Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Sämmtliche zur practischen Arzneykunst gehörige Schriften
Person:
Whytt, Robert
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit39362/214/
21X 
-V 
mid) rnanbte, ber fpanifcpett ©eife fed)§ §DJotiôt lang in 
! geringer ®ofil, î)ocf> opne einigen Bugen; Pielmcpr 
fonntc id) meber reifen nod) gegen, ot)ne bag nid)f bin« 
rigerUrin t>on mir meggieng, unb id) grope ©egmer* 
jen empfang. Unb menu id) gefdjminb bie Sreppe pin* 
unter flieg, ober im ©eben graucpelte, fo fuglte id) alle* 
mal etmal fcpmerel in meiner SSlafe. Ban riefb mir 
bamall, mid) bem ©teinfepnitte ju unterroerfen. 3$ 
I furdjte mid) aber nor biefer Operation fo fepr, bag idj 
I niebt baran benfen fonntc, felbige nornebmen 511 lagen. 
I Sjorn BoPember 1751 bil im BoPember bei folgen* 
ben 3agrel mar id) niemall ganjltd) Pon allem ©d)merj 
befrepet. £>ie ©egmerjen maren auch jmifegen bene« 
: peftigen Slnfailen, bie oft mieberfamen unb gembpnlieper 
«Seife jmep bil brep Sage baurefen, enffeplicg, unb id) 
' muffe aller brep ober Pier Binnten ben Urin lagen. 
Bacgbem id) S). Wgytts 5lbpanblung Pon ben 
Graften bei Äalfmagerl miber ben ©fein gelefett, fo peng 
id) in ber »Bitte beê 9ïoPemberi? 1752 an, mid) ber in bie« 
fern »öud)c porgefdjriebenen ^eilart ju bebienen^ unb 
tranf taglid) brep hinten Äalfmaffer Pon Äalfgein unb 
j f nahm sugleid) anberfbalb ltn;en ©eife. 3fad) Verlauf 
|| einer SBocge Perminberte fieb ber ©cbmerj in efmaê, icb 
:, fonnte aber brep 2Bod)en lang ben Urin niegt palten. 
3d) napm btefermegen meine Buffucpt ju bem Salfmaf» 
j| fer Pon Slugerfepaalen, bapon id) eben fo Piel all Pon 
! bem Äalfgeinmag'er tranf, unb ben©ebraud) ber ©eife 
aud) nod) ferner fortfepte. 3fad) menig Sagen fonnte 
id) ben Urin Piel länger palten, unb patte and;, men» 
iep tpn lieg, meniger ©cpmerjen. 
ff' ■ 0 2 
¥' - 
Bad)bet»
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.