Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Lehrsätze aus der Physiologie des Menschen: zum Gebrauche seiner Vorlesungen. Zweiter Band
Person:
Prochaska, Georg
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit39357/388/
Magen 694. Seine Häute 695. Gefäfse und Nerven 696. 
Magenbrey ( chymus) 709. 
Magendrüfe. S. Pancreas. 
Magenfaft 697. Seine chemifchen Beftandtheile 69g. Seine 
befonderen Eigenfchaften 700. Er kann in feiner Quan¬ 
tität und Qualität aus verfchiedenen Urfachen geändert 
werden 702 bis 707. 
Magnetkraft. Sie hat zwey entgegengefetzte Polen und ift 
zweyerley f M. und — M. 124. Ihre Wirkung auf den 
menfchlichen Körper wird noch bezweifelt 126. 127. 
Malpighifche Schleimhaut 573. 
Maltdarm. S. Gedärme. 
Membrana decidua. S. Frucht. 
Menfch. Sein Vorzug 7. Die Anlage Zu feinem Verbände 
8. Die Anlage feiner Hände 9. Der Vorzug feiner Dau¬ 
er 10. Sein Kopf überhaupt betrachtet ij. Beftimmung 
feiner Hände ia. Beitimmung feiner Füfse 13. und des 
Rumpfes 14. Ift von Natur unbewaffnet und unbekleidet 
15, Die Varietäten der Menfehenfpecies 16. 
Milch. Ihre Beftandtheile S51. Sie wird aus dem Milch- 
fafte und aus dem Fette erzeugt 853. Wann ße abgefon- 
dert wird 854. Wie fie ausgefauget wird 855. Das Zu¬ 
rücktreten der Milch 856. 
Milchfieber, s. Schwangerl'chaft, 
Milchfaft ( chylus) 711, 
Mifsbildung der Frucht, oder die Mifsgeburten 918. Wer¬ 
den in 8 Claffen eingetheilt 919. Fehlerhafte Haut 920. 
Fehlerhafte Gröfse' 921. Fehlerhafte Lage 922. Fehler¬ 
hafter Bau 923. Ueberflüffige Theile 926. Vereinigte oder 
zufammengewachfene Theile 927. Gemilchte Mifsgeburten 
928. Urfachen der Entftehung der Mifsgeburten 929. 930. 
Mifsgeburten, S. Mifsbildung, 
Milz ( lien ). Ihr Bau 718. Gefäfse und Nerven 719. Ihr 
muthmafslicher Nutzen 720. Haller’s und Blumenlach’s 
Meinung darüber 721,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.