Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Lehrsätze aus der Physiologie des Menschen: zum Gebrauche seiner Vorlesungen. Zweiter Band
Person:
Prochaska, Georg
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit39357/306/
302 
bey einem Leibe. Vier Fufse -, zwey Becken , zwey- 
erley Geburtstheile an eitlem Leibe; devon befitzt 
die' Univerfuät eines. Zwey hintere Backen mit 
zwey unteren Extremitäten aus der Bruft eines übri¬ 
gens wshigeßalteten Kindes fall ich vor kurzem. 
Hieher gehören auch die fechs und mehr Finger, drey 
Äugen, zwey Zungen , zwey Mutterfcheiden u. f. 
w. Diefe Gaffe Mifsgeburten haben überhaupt zu 
Viel für eine Frucht, und zu wenig für zwey; in 
der ’etzten Rückficht könnten fie auch in die nach¬ 
folgende Gaffe geftellet werden. 
*) Sömmering’s Abbildungen einiger Mifsgeburten, Mainz 
1791. Tab. III. V. VI. VII. 
In meinen Adnot, academ. fase, I. Prag» 1780. 
Monro’s Bemerk, über die Structur des Nervenfy- 
ilems. Tab, VI» 
§• 9-5» 
6. Mangel der Theile. Es fehlet zuweilen die 
Nafe, die Augen, der Mund, der Unterkiefer, der 
obere Theil der Hirnfchale fammt dem Gehirne. Des¬ 
gleichen auch der ganze Kopf, eine oder alle Extre¬ 
mitäten, und zwar zünt Theil oder ganz. Nicht min¬ 
der die Geburtstheile, der After, die Harnblafe u. 
f. w. *) 
*) Semmering a. O. Tab. I. VIII. 
ProchAska Zergliederung eines menfchlichen Cyclo- 
pen in Abhandl, böhm. Gefell, der Will» a,uf das 
Jahr 178g.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.