Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Lehrsätze aus der Physiologie des Menschen: zum Gebrauche seiner Vorlesungen. Zweiter Band
Person:
Prochaska, Georg
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit39357/22/
i8 
§• 493* 
Der Bezug, welchen das Athmen auf das Le¬ 
ben hat, helreht vorzüglich in de:n , dafs er ft e ns 
dadurch der Kreislauf durch die Lunge unterhalten 
werde; zweytens dafs das Blut der Lunge einen 
zum Leben nothwendigen Theil der Luft an fiel» 
ziehe, und dagegtn wieder einen dem Leben icaid-# 
liehen Theil in die Luft abfetze; 
§• 49*- 
Bey der durch das Athmen ausgedehnten und 
wieder zufammengedriiekten Lunge ergeben lieh ver- 
fchiedene meiftens durch Vermin ftfchlüfse erweisliche 
Veränderungen, welche deri Durchgang des Blutes 
erleichtern oder erfchWerett können. Es wird näm¬ 
lich die ausgedehnte Lunge ati Faibe biaiser, die 
Luftgefäfse in der Lunge werden länger ; die Luft¬ 
zellen gröfser und gekannter ; die Lungenläppchen 
runder und lieh in weniger Puncten berührend, da¬ 
her entlieht, mehr des freyen Raumes für die üe üm- 
gebenden Blntgefäfse ; die Blntgefäfse, welche in der 
zufammengefallenen Lunge, wie z. B. in dem zu- 
fammëngezogenen Magen oder der Urinblafe in ge- 
fchlängelte Krümmungen gelegt waren, werden ge¬ 
rade ausgellreckt ; und durch alles das gewinnt das 
Blut einen freyern und leichtern Gang durch die Lun¬ 
ge , wie es Hook’s Verfuch mit Aufblafen der Lun¬ 
ge eines Hundes, deffen Bruft geöffnet worden ill, 
beweifet. Die zufaramengefallene oder zufammen- 
gedriiekte Lunge bewirket das Gegentheil.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.