Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Lehrsätze aus der Physiologie des Menschen: zum Gebrauche seiner Vorlesungen. Zweiter Band
Person:
Prochaska, Georg
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit39357/209/
505 
hen, das ein jeder Theil das feinige za dem gan¬ 
zen Gefelaäfte beyträgt. 
$■ 777- 
Der in das Blut gebrachte Milcbfaft wird durch 
das muskulöfe Netz der Herzohren und Herzkam¬ 
mern mit dem Blute inniger gemifcht, und beyde 
durch die Arterien nach allen zur Blutkochung nö- 
thigeu Organen unter einer beftändigen Mifchung (§, 
456.) geleitet. In der Lunge werden fie in die 
Berührung mit der eingeathmeten Luft gebracht, 
nehmen einen Theil derfelben auf (§. 497. 49g.), 
und fetzen einen andern Theil in felbe ab ( §. 499.), 
und erhalten auch die Wirkung der Bewegung des 
Athmens. In den Nieren wird der Ueberfiufs des 
Wallers mit den verdorbenen Theilen unfers Kör¬ 
pers, wie auch mit einigen unbezwingbaren Theilea 
des Müchfaftes abgefetzt (§. 610.). In der Le¬ 
ber wird das brennbare gallichte znrückgelaflen (§., 
735-)- In der Milz, in den Nebennieren , in der Bruft- 
und Schilddrüfe wird eine noch unbekannte Verände¬ 
rung mit dem Blute und mit den ihm beygemifchten 
fremden Säften hervorgebracht. An der Oberfläche 
des Körpers wird die Ausdünftungs- und Schweifs¬ 
materie verflüchtiget, und dagegen verfchiedene Luft¬ 
arten aufgenommen ( §. 624.), In den zahlreichen 
Muskeln des ganzen Körpers wird das Blut und 
leine fremden §itfte befonders durch die Bewegung
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.