Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Lehrsätze aus der Physiologie des Menschen: zum Gebrauche seiner Vorlesungen. Erster Band
Person:
Prochaska, Georg
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit39356/97/
84 
der Flamme verglichen und verfinnlichet hatte. Bran¬ 
dis erklärt diefen phlogiftifchen Procefs nach ange¬ 
nommenen chemifchen und. phyfifchen Gründen durch 
das Verbrennen des Sauerft off es mit dem Kohlenftoff 
und Phosphor, und zwar mit Hey hülfe eines Funkens 
von thierifcher E.'ekcricität, und glaubt, dafs darin 
die Lebenskraft beftche. So viel mir fcheint, läfst fielt 
daraus zumTheil die Entfiehung der thierifchen Wär¬ 
me erklären, aber die übrigen Erfciieinungen des 
Lebens brauchen noch mehr Aufklärung. Das Phä- 
iio nen des Lebens hängt vielmehr von vielen wun¬ 
derbar ineinander greifenden Urfachen ab , und ficheint 
über das bey der Frucht und bey den gebohrenen 
Me nie hen auf verfchiedenen Gründen zu beruhen. 
*) Brandis Verfuch über die Lebenskraft-, 1795. 
**) Ueber die Wirkuöpärc der Reize und der thieri¬ 
fchen Organe von Madai, S. Keil's Archiv. 1. B. 
tjtes Heit. 
§• 147. 
Meines Erachtens kann man lieh die Lebens¬ 
kraft nicht als eine vom einzigen und befondereh 
Princip abhangende Seibftkraft, fondera als ein Ag¬ 
gregat von allen den theils als Urfache, tlteils als 
Wirkung erfcheinenden Natur räften vorfteilen , die 
fich m unferm Körper vereinigen , um durch ihre 
beftimmte Harmonie das Leben hervorzubringen. Es 
find folglich die unter dem Namen der Lebenskraft 
begriffene Kräfte keine eigenen, fondera es find all¬ 
gemeine Naturkräfte, welche aber in einem befon- 
deten Verhäitniffe , in einer befondern Mifehung tnit- 
fammen fo verwickelt find, dafs es uns unmöglich
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.