Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Lehrsätze aus der Physiologie des Menschen: zum Gebrauche seiner Vorlesungen. Erster Band
Person:
Prochaska, Georg
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit39356/203/
hirns und der Seelenkraft find, ift aufiser allem Zwei¬ 
fel. Denn fo Wie die Entwickelung und Vollkom¬ 
menheit des Gehirns mit der Zeit und Uebung zu¬ 
nimmt, fo wächft auch der Verftand ; und im Gegen¬ 
teile alles, was der Entwickelung des Gehirns im 
Wege fleht, fchwächet oder verftümmelt denfelben. 
Daher find auch die Verftandeskräfte nicht bey allen 
Menfchen gleich ; und daher kann eine Krankheits- 
urfache, welche unmittelbar oder mittelbar auf das 
Gehirn wirket, den Wahnfinn , den Verluft des gan¬ 
zen Bewufstfeyns oder nur des Gedächtnifses u. f. w, 
hervorbringeu. Haller *) führet auch ein Beyfpiel 
von einem dummen Menfchen an, der durch eine 
Kopfwunde Witzig wurde , und nach geheilter Wun¬ 
de in die vorige Dummheit wieder zuvücktrat. Man 
bann aber bisher mit Gewifsheit nicht fagen , wel¬ 
cher Theil des Gehirns zu diefem oder jenem inne¬ 
ren Sinne nöthig fey ; und die MuthmafTungen der 
Phyliologen, welche wir über den Nutzen vérfchie- 
dener Theile des Gehirns und über den Sitz der 
Seele haben, find nur unbefriedigende Hypothefen. 
*) Eiern. Pliys, Tom. IV. pag. 293. 294, 
§. 341. 
Mehr Licht hoffet man von genauer Beobach¬ 
tung der Verletzungen der inneren Sinne und des 
Gehirns J allein auch diefe Hoffnung fcheint nicht 
viel zu verfprechen, wenn wir, fo viel fielt aus 
den bereits bekannten Beobachtungen Kï) abnehmen
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.