Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Haupt-Katalog (Jubiläums-Ausgabe) der Leipziger Lehrmittel-Anstalt von Dr. Oskar Schneider
Person:
Anonymous
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit39328/444/
424 
Mineralien - Sammlungen. 
a) Ursprüngliche Böden. 
Quarzhöriftü. 
Quarzfelsboden, Elsdorf bei Lunzenau 
Sachsen. 
Kieselschieferboden, Manebach, Thür. 
Quadersandsteinboden, Martinroda, 
Thüringen. 
.Rotsandsteinboden, Kreuznach. 
Keupersandsteinboden, Stuttgart. 
G-rauwackenboden, Stolberg b. Aachen. 
Feldspathböden. 
Granitboden, Ehrenberg b. Ilmenau. 
Porphyrboden, Hüttenhabe b. Ilmenau. 
Trachytboden, Drachenfels. 
Glinimerbödcn. 
Gneisboden, Selb i. Payern. 
Glimmerschieferboden, Oberrabenstein 
i. Sachsen 
Chloritschieferboden, Pfitsch, Tirol. 
3. Sammlung von 36 Bodenarten. 
Auait- und Horiihleiid»-böden. 
Grünsteinboden, Ehrenberg b. Ilmenau. 
Melaphyrboden, Schneidemüllerskopf, 
Thüringen. 
Basaltboden, Oberkassel b. Bonn. 
Thonbädeii. 
Schieferthonboden, Pfaffeuröttchen bei 
Ringsberg. 
Grauwackenschieferboden, Rhöndorfer 
Thal. 
Mergelschieferboden, Reutlingen, Württ. 
Lehmböden. 
Gern. Lehmboden, Rheinthal b. Bonn. 
Thonlehmboden, Römlinghoven. 
Kalklehmboden, Pfaffrath. 
Mergelböden. 
Kalk- und Dolomitböden. 
Kalkboden. Trier. 
Kreideboden, Haldem in Westf. 
Dolomitboden, Poessneck in Thür. 
b) Verschwemmte Böden. 
Kiestdiiöden. 
Kiesboden, Oberkassel b. Bonn. 
Loser Sandboden,Tannenbuschb. Bonn. 
Bündiger Sandboden, Heisterbach. 
Kalkmergelboden, Pfaffrath. 
Thonmergelboden, Römlinghoven. 
Sandmergelboden, Langenberg a. Rh. 
Moorböden. 
Thonmoorboden \ Finnchen 
Sandmoorboden J bei Oberkassel 
Torfmoorboden, Laacher See. 
Brockenböden. 
Geschiebeboden, Niederdollendorf. 
Kalkschuttboden, Rheinbreitbach. 
- _____ _____ Tuffboden, Brohlthal. 
Sammlung von 36 Bodenarten nach vorstehender Aufstellung, in 1j2 Liter-Gläsern . . . 
Spezielle Bodenarten Sammlung nach Dafert, Kleines Lehrbuch der Bodenkunde Bonn 1885. 
1. Steinbodenarten. 
Grusböden. 
Humoser Grusboden. 
Lehmiger oder mergeliger Grusboden. 
Reiner Grusboden. 
Kiesböden. 
Lehmiger oder mergeliger Kiesboden. 
Reiner Kiesboden. 
Grundboden. 
2. Sandbodenarten. 
Milder humoser Sandboden. 
Mergeliger Sandboden. 
Lehmiger Sandboden. 
Gemeiner Sandboden. 
Nasskalter Sandboden. 
Loser Sandboden. 
3. Lelimbodenarten. 
Milder humoser Lehmboden. 
Lössartiger Lehmboden 
Gemeiner Lehmboden. 
Schwerer Lehmboden. 
Nasskalter Lehmboden. 
Sandiger, grandiger oder steiniger 
Lehmboden. 
4. Thonbodenarten. 
Reicher humoser Thonboden. 
Kalkhaltiger Thonboden. 
Gemeiner Thonboden. 
Strenger Thonboden. 
Nasskalter Thonboden. 
Reiner Thonboden. 
5. Mergelbodenarten. 
Humoser Thonmergelboden. 
Gemeiner Thonmergelboden. 
Humoser Lelimmer^elboden. 
Sammlung von 42 Bodenarten nach vorstehender Aufstellung in 
Lössartiger Lebmmergelboden. 
Gemeiner Lehmmergelboden. 
Sandiger, grandiger oder steiniger 
Mergelboden. 
6. Kalkbodenarten. 
Humoser Kalkboden. 
Thoniger Kalkboden. 
Lehmiger Kalkboden. 
Sandiger oder grandiger Kalkboden. 
Steiniger Kalkboden. 
Reiner Kalkboden. 
Gipsboden. 
7. Humusbodenarten. 
Acker- und Gartenhumusboden. 
Grashumusboden. 
Wal dhumusboden. 
Riethumusboden. 
Mosshumusboden. 
Haidehumusboden. 
Liter - Gläsern . . 
*l)ie Entstehung der Acker¬ 
erde in 8 Zersetzungsstufen 
vom frischen Gestein bis zur 
feinmehligen Ackererde in 
fein poliertem Kasten, wie 
nachstehende Abbildung, u. 
mit ausführlicher Beschrei¬ 
bung In 4 Arten (Fig 923). 
a) Entstehung der Acker¬ 
erde aus dem Syenit . 
b) Entstehung der Acker¬ 
erde aus dem Granit . 
c) Entstehung der Acker¬ 
erde aus dem Gneis . 
d) Entstehung der Acker¬ 
erde aus dem Poryhyr 
Die Entstehung des Sandes 
(Sandbodens) und des Sand¬ 
steines. Durch 8 Proben 
und erläuternden Text findet 
hier der rein mechanische 
natürliche Zerkleinerungs¬ 
prozess durch die fliessenden 
Gewässer augenfälligen Be¬ 
leg. In poliertem Kasten . 
^Steinsalz - Kollektion, enthaltend Steinsalz verschiedener Struktur und Färbung, ferner Hartsalz, 
Schönit Sylvin, Anhydrit. Kainit, Carnallit und Boracit. Wegen der leichten Zerfliessbarkeit 
in luftdicht geschlossener Standflasche, 20 cm hoch, untergebracht (Eig. 924) ..... 
do. Kleinere Kollektion in Standflasche, 16 cm hoch.................. 
Fig. 923. 
Die Entstellung der Ackererde. 
Fig. 924. 
Steinsalzkollektion. 
Mk. 
40.— 
57.50 
12.— 
12.— 
12.— 
12.— 
12.— 
Ci CO
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.