Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Philosophie der Werte: Grundzüge einer Weltanschauung
Person:
Münsterberg, Hugo
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit38813/124/
118 
Zweiter Teil. Die Welt der Werte. 
wirklichen absoluten Bewertungen und somit aller denkbaren 
schlechthin gültigen Werte aus diesem einen Grundprinzip abzu¬ 
leiten. Diejenigen Wollungen begründen absolute Werte, die sich 
aus der Forderung ergeben, daß es überhaupt eine Wirklichkeit gebe. 
So wie wir das Dasein der Dinge und Wesen ergründeten, ohne zu 
fragen, welche Dinge und welche Wesen wir tatsächlich in der Welt 
finden, so könnten wir hier auch die absolute Wirklichkeit der Be¬ 
wertungen ableiten, ohne in die Frage einzutreten, welche Werte es 
tatsächlich gibt, und welche Werte sich aus jenem Grundprinzip 
systematisch ableiten lassen. 
Uns aber ist die Frage nicht mehr neu und fremd, denn es ist 
ja genau und ausschließlich die Frage dieses ganzen Buches. Die 
Philosophie der Werte kann ja nichts anderes sein als die grund¬ 
sätzliche, systematische Ableitung aller denkbaren schlechthin 
gültigen Werte aus einem Grundsatz. Und dieser eine Grundsatz 
ist für uns nun in der tiefsten Tiefe der Innenwelt verankert, dort wo 
der Wille wirkt, selbst zu sein und eine Welt zu haben.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.