Bauhaus-Universität Weimar

113 
peripher ausgelösten Empfindungsschwankung ganz ohne Mit¬ 
wirkung des nervösen Centralapparates kann selbstverständlich 
gar nicht die Rede sein. So oft wir betonten, dass der Er¬ 
müdungsreiz zu einer Entspannung des Muskels oder zu 
stärkerer Spannung der Antagonisten führt, oder dass der 
Sinnesreiz zur Akkommodation und Fixation führt, so handelte 
es sich dabei ja immer um periphere Vorgänge, die zunächst 
Wirkung centraler Ursache sind; nur der Umstand, dass dieser 
central erregende Vorgang direkt von der Peripherie her aus¬ 
gelöst ist, dass es also reine Reflexe sind, deren peripher¬ 
sensorische Reizung unmittelbar dem periphermotorischen 
Effekt vorangeht, erlaubt uns diese Prozesse als periphere 
den centralen gegenüberzustellen, obgleich wir früher schon 
betont, dass auch jeder sonstige centrale Vorgang in letzter 
Linie Nachwirkung peripherer Reize ist und andererseits 
selbstverständlich auch jene direkten Reflexe nicht ohne Mit¬ 
wirkung des Centralapparates denkbar sind. Wer nun die 
somit unbestreitbare Mitwirkung des Gehirns für peripher 
ausgelöste Reflexspannungen anerkennt und trotzdem die ge¬ 
schilderten Vorgänge bei der Ring Wahrnehmung als nicht¬ 
centrale zugesteht, der wird nun auch die Prozesse bei jener 
Doppelschwankung als periphere in Anspruch nehmen können, 
ohne damit bestreiten zu wollen, dass das Gehirn als Reflex¬ 
vermittler dabei ebenfalls beteiligt sei. Dass die Doppel¬ 
schwankungen nicht central sind im Langeschen Sinne, heisst 
somit zunächst nur, dass jede mitwirkende centrale Beein¬ 
flussung der Peripherie selbst direkt centripetal angeregt ist 
und dass der sensorische Endeffekt im wesentlichen durch Ver¬ 
änderungen in der Peripherie bedingt ist, so sehr dieselben 
auch natürlich vom Centrum her innerviert sind. 
Ist die Alternative in dieser Weise gedacht, so scheinen 
mir nun in der That meine Wiederholungen der Langeschen 
Versuche für den peripheren Ursprung der Schwankungen zu 
sprechen. Auch hier hat Lange es versäumt, näheres über 
die inneren Wahrnehmungen während der angestellten Ex- 
Münsterberg, Beiträge. II. 8
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.