Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Illustrirter Leitfaden der Astronomie, Physik und Mikroskopie in Form eines Führers durch die Urania zu Berlin [Sammlung populärer Schriften, herausgegeben von der Gesellschaft Urania zu Berlin No. 12]
Person:
Wilhelm M. Meyer
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit38641/81/
74 
Meteorströ me. 
Januar 2.—3. im Hercules. 
April 12. in der Leyer. 
Juli 25.—30. im Schwan. 
August 8.—12. im Perseus (Laurentius-Strom). 
Oktober 15—23. im Orion, Stier. 
November 12.—14. im Löwen (Leoniden) 
November 27.—29. in der Andromeda. 
Dezember 6.—13. in den Zwillingen. 
Da die Erde nothwendig auf derjenigen Seite, nach welcher sie 
auf ihrer jährlichen Reise um die Sonne durch den Weltraum hin¬ 
strebt, mehr Sternschnuppen begegnen mufs, als auf der entgegenge¬ 
setzten Seite, so murs die Häufigkeit des Auftretens dieser Erschei¬ 
nungen in den verschiedenen Tageszeiten eine verschiedene sein. Die 
Beobachtung hat in der That übereinstimmend mit der Theorie gezeigt, 
dafs die Häufigkeit in der zweiten Hälfte der Nacht eine etwas gröfsere 
ist, als in der ersten. Um 3 Uhr Nachts tritt gewöhnlich das Maxi- 
mum ein. 
Aus allen diesen Umständen geht zur Genüge hervor, dafs die 
Urania nicht wohl im stände ist* besondere Vorkehrungen zur allge¬ 
meinen Beobachtung von Sternschnuppen zu treffen, da diese m den 
Abendstunden mit sehr seltenen Ausnahmen doch nur immer vereinzelt 
auftreten. Es wäre aber sehr zu wünschen, dafs Laien, welche an astro¬ 
nomischen Beobachtungen Interesse finden, sich privatim der regel- 
mäfsigen Beobachtung der Sternschnuppen widmen wollten. Die Urania 
ertheilt zu diesem Ende gern die betreffenden, von der „Vereini¬ 
gung der Freunde der Astronomie und kosmischen Physik " 
herausgegebenen Rathschläge. 
13. Die Fixstern weit. 
Zahl, Gröfse und Vertheilung der Sterne. 
Erscheinung der Fixsterne im Fernrohr und ihre wahre 
Gröfse. Die auffälligste Erscheinung, welche die Fixsterne, die, so 
lange man keine besondere Kategorie derselben auswählt, selbstver¬ 
ständlich das ganze Jahr hindurch und selbst am Tage gesehen wer¬ 
den können, dem nicht vorbereiteten Beschauer darbieten, ist das schein¬ 
bare Fehlen eines Durchmessers. Es mufs offenbar den Laien seltsam 
anmuthen, dafs dasselbe Fernrohr wohl die Planetensterne, die doch 
dem blofsen Auge nicht wesentlich anders erscheinen als die Fix-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.