Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Illustrirter Leitfaden der Astronomie, Physik und Mikroskopie in Form eines Führers durch die Urania zu Berlin [Sammlung populärer Schriften, herausgegeben von der Gesellschaft Urania zu Berlin No. 12]
Person:
Wilhelm M. Meyer
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit38641/124/
117 
vorgeführt. Hinsichtlich der ersteren sei bemerkt, dafs die durch den 
Strom glühend gemachten Fäden aus Kohle bestehen. Damit die Faden 
nicht verbrennen, sind sie in luftleeren Cllasgeläfsen eingeschlossen 
(Edisonsche Vacuumlampe). 
Bei der Kraftübertragung wird eine zweite Dynamomaschine 
durch den von der ersten gelieferten Strom in Bewegung gesetzt. 
Der Strom, welcher durch zwei schleifende Federn in die Draht- 
JFig. Ô6. 
Wickelung des Ankers eintritt, macht zwei einander gegenüberliegende 
Punkte desselben süd- bezw. nordmagnetisch. Diese Punkte werden 
also von den Polen der gleichzeitig erregten, unbeweglichen Elektro¬ 
magneten angezogen und es erfolgt eine kleine Drehung des Ankers. 
Nunmehr wird ein anderer Theil desselben magnetisirt, angezogen 
u. s. w., so dafs eine dauernde Rotation eintritt. 
No. 55. Elektrische Eisenbahn (Fig. 56). Der Betrieb erfolgt 
durch einen kleinen Elektromotor mit senkrecht stehender Drehungs¬ 
achse, welchem der Strom durch die beiden Schienen zugeführt wird. 
Die Wirkungsweise solcher Motoren ist im letzten Abschnitte von 
No. 54 erläutert. 
Der hier aufgestellte .Motor ist ein Modell der Wes tonm as chine. 
D. Besondere Gruppe von Dynamomaschinen und Motoren. 
No. 56. Dynamomaschine I, Wechselstrommaschine. Sie 
besteht aus zwei festen und einem beweglichen Kranz von Draht-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.