Bauhaus-Universität Weimar

14 I. ^at^ematif^^fifalifc^e Xonöeftiminung. 
eS um -§-£ tiefer ift als e; as ift bie Unterterg (5:4) bon 
c, jofern e§ um ff höher ift alS as; bie Dberterg bon e 
aber ift gis (baS gegenüber ber 8. Cuint gis um gmei bibt)- 
mifc^e Kommata tiefer ift), uub bie Unterterg bon as ift tes 
(um gmei bibt)mifc^e Kommata fmher als fes, bie 8. Untere 
quinte bon c). & teuftet fofort ein, meid) ungeheurer 
gortf^ritt bie SXonbeftimmung nach £ergfd)ritten ift, benn 
£öne mie fisis fa fdjon his tommen als Guintbermanbte 
(18. refp. 12. Ouinte bon c) tanm in betracht (meil fie 
bom- Centrum unfereS SonborftellenS biet gu meit abliegen), 
mol)! aber als Sergbermanbte: his ift bie $£erg bon gis, fisis 
bie £erg bon dis (melct)eS £erg bon h, ber &erg bon g, ift) u. f. f. 
28ir muffen baljer aufjer ben erften auch gleiten unb 
britten £ber^ unb Untertergen in betracht giehen; babei be- 
fchränten mir unS guncichft auf biefentgen ber (Stammtöne 
c d e f g a h (nebft ben einfachen bergen bon b, es unb fis) 
unb rüden mieberum bie Sßerte fämtlid^ gmifchen c = 1 
unb c — 1/2. 2öir geben ber befferen Überfi^t megen bie 
SSerte nun gleich mit in SDegimalen: 
c = 1 
c (Unterterg bon e) = = 0,98765 (bibqm. fotnma) 
ol 4 o44 ol 
-■ 1 53 125 
deses (3. Unlerterg b. c ) ^ — 0,97657 (Heine 2)iefiS) 
Q 4.2 40 94 
cis(2.£)bertergb.F)=|._=^ = ^=o,96 (Keine» (S§roma) 
32 4 128 
cis (Dberterg bon A) = — . — = yg^ = 0,94815 (grofjeS Chroma) 
des (Unterterg bon f) == | • ^ “ 0,9375 (Seittonfehritt) 
_r;:. Ig K2 OK 
des (2. Unterterg bon a) = 27 * 42 = 97 = 0,92592 
ig 43 1024 
cisis (3. Dberterg b. D)=-~ • ^ ^ = 0,91022 
9 4 36 9 
d (Dberterg bon B) = —. — — = 0,9 (Heiner ©angton)
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.