Bauhaus-Universität Weimar

Schwingungszeit. 
13 
und zurück ungezählt bliebe. Wir können uns davon praktisch sofort 
überzeugen, wenn wir beispielsweise das Quecksilbergefäss a an 
unserem mit Glockenschlag versehenen elektrischen Pendel (Fig. 6) 
nach links (b) oder rechts (c) verschieben. Um jetzt isochrome Zeit¬ 
marken zu erhalten, dürfen wir nur jeden zweiten Glockenschlag, 
mithin nur nach Doppelschwingungen zählen, deren jede nun selbst¬ 
verständlich einer Dauer von zwei 
Secunden entspricht. 
Um die Dauer einer periodischen 
Bewegung bestimmen zu können, müssen 
wir das Mass kennen, nach welchem 
wir die Bestimmung auszuführen haben. 
Als dieses Mass wird in der Akustik 
ebenso wie in den übrigen physikalischen 
Discipli-nen die Secunde angewendet, 
eine Zeitstrecke, welche durch eine 
Schwingung eines Pendels abgegrenzt 
wird, dessen Fadenlänge in unserer 
geographischen Breite nämlich 48° 125111 
nördlich, nahezu 994 Millimeter (genau 
o’993.847) beträgt, und das wir, der 
leichteren Rechnung wegen, mit rund 
1000 Millimeter oder 1 Meter annehmen 
wollen. 
Die Zeitgrösse einer Secunde ist 
zwar sehr klein, denn in einer Stunde 
kommt sie 3600 mal, im Tage 86.400 mal 
vor l *), aber die Dauer einer Secunde ist 
gegenüber den gar kleinen 
einer Schwingung eines pig. g 
tönenden Körpers (von den milliarden- 
mal schnelleren Schwingungen der Lichtwellen zu geschweigen), wenn 
wir uns erinnern, dass die höchsten vernehmbaren Töne an die 
80.000 Schwingungen in einer Secunde vollführen, eine solche Schwin¬ 
gung also die Dauer von 1/soooo einer Secunde hat. 
Zeitgrössen 
1) Auf gewöhnlichen Chronographen (sogenannten Rennuhren) wird 
sie in 5 Theile untertheilt und es geht demnach der Zeiger in einem Tage 
an 432.000 solchen Theilen vorüber.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.