Bauhaus-Universität Weimar

Über optische Analyse. 
265 
ersten und die oberen Sechsecke sind richtig gezeichnet, bei den unteren 
Sechsecken tritt Verwirrung und Ratlosigkeit ein. An zeichnerischer 
Ungeschicklichkeit lag es nicht. Die Figuren sind gewandt gezeichnet, 
die Striche auch in den unbequemen Richtungen (vgl. später) gut aus¬ 
geführt. Auch Unacht¬ 
samkeit | „gelndilüg .u.gefiil.rt. 
selbe Junge hat die B oe ' Junge beginnt mehrmals und 
5ist ein Beispiel für vö.^^Æh^en jungen waren auch 
kommt nicht vom Fleck der Prozentsatz stark von 
Ä«“'“ - ,Bn" ”■
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.