Bauhaus-Universität Weimar

274 
Hans Rupp: 
seihst waren bald regelmäßig, bald unregelmäßig gezeichnet. Das schräge Kreuz 
bietet für die zeichnerische Ausführung erhebliche Schwierigkeit, wie später noch 
klarer gezeigt werden wird. Manche beherrschen die hier geforderten schrägen 
Striche besser, andere weniger gut. In einem Falle ging eine Schülerin sogar 
zu fast aufrecht stehenden Kreuzen über. 
Manche Hilfsschüler, die im Wabenmuster völlig ratlos waren, 
leisteten hier sehr gute Zeichnungen. Andererseits waren doch die 
schlechtesten Zeichnungen von denjenigen abgegeben worden, die auch 
im Wabenmuster am tiefsten standen. 
2. Etwas schwieriger wird das Kreuzmuster, wenn die 3 Kreuze nicht 
übereinander stehen, sondern ähnlich angeordnet sind wie im Waben- 
T . t 
t \ 1 
r + i 1' 1 > t 
V 
•V 
-V- 
4 v x 
-V , * 
X x * 
„ * X X 
+- 
4- 
—w ^ 
XM/ Y. 
Abb. 8*. 
Abb. hb. 
+ + 
/ K* 
r 
Abb. 8c. 
+ ,+•_, +■ f f- +- + 
+ +V/ + 
t + + 1- +• + 
X * */*4* 
X X * X rf- ^ 
Abb. 8d. 
muster. Ich ließ dieses Muster teils mit aufrechtstehenden, teils mit 
schrägen Kreuzen, in einem Fall auch bloß mit Punkten ausführen. 
Die Reihenfolge, in der die Kreuze oder auch die Punkte zu zeichnen 
waren, war dieselbe wie beim Wabenmuster. 
Wieder wurde die Aufgabe im allgemeinen gelöst. Es bestanden bloß 
Unterschiede in der Regelmäßigkeit. Nur ganz Schwache konnten die 
in der Anordnung liegende Struktur gar nicht oder nur mit Mühe wieder¬ 
geben. Sie zeichneten, wie Bild 8a zeigt, die einzelnen Tripel getrennt, 
oder zeichneten, wie 8b zeigt, Quinkunxgruppen. Offenbar hatten sie in 
dem Gesamtmuster nur diese Gruppen erfaßt. Vereinzelte ließen endlich 
überhaupt keine Regelmäßigkeit der Anordnung erkennen als die aller-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.