Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Über Kjeldahls Stickstoffbestimmungsmethode
Person:
Sörensen, S. P. L. C. Pedersen
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit38103/9/
I her Kjeldahls SlickstofThestimmungsmethodc. 52t 
- lieferten 32.10 ccm Stickst«,ir, gemessen bei IX" und 
750 II111I I)ruck. 
Slickstufrijostiinniiiiijicii nach Kjoldahl: 
Nr. des 
Ver- 
>in|ies 
XMlim-ng" 
■ " 
Aiunc.niuk- 
nuier«* 
«•nt-pr. 
Tliiosu'lfai- 
1«,sung in ul 
Stiiksti'tT- 
iinng«1 
' . • ’ " • • ' •• •- ’ . ;• ■ ’ /■ '■ ' .- 4- 
Hetnerkungen 
£ 
rrin 
4» 
o 
' 1 
.0.11!»(l7 
■' 
■ 
•Jti.OÖ 
2X.72 
Schwache F.rwärmung ohne 
Kochen die Nacht hindurch, dann 
i ständiges schwaches Kochen. 
. • V • ’ x 
: 2 
Vs.- " • \ O 
O.OÜS!» 
2X.»;o 
' 
' . 
2X.‘»2 
Zugesetzt 0.1 g Hohrzueker. ') 
l'.rwärml und gekocht wie \r. 1. 
H ) 0.0x30 
23.XI > 
2X.ÖX 
Wie Nr. 2. 
fyçv 
O.ObXX 
2X.10 
' ‘ 7 “ 
2X.71 
2X/.M 
Zugcsetzl 0.2 g Hohrzueker. Kr- 
wärint und gekocht wie Nr. 1. 
: h \ : 
O.OKdb 
23.30 
Wie Nr. 2. 
o 
* ; : 
. v 
0.0X00 
■ 
23.00 
• . , , 
'-':4 
.. . 
2S.7Ö 
Zu gesetzt 0.1 g Hohrzueker. Kr- 
liitz.t ;> Minuten lang bis zum 
Kochen, dann 1 Stunde lang ge- 
kocht: die Flüssigkeit war dann 
gerade rein grün, ohne bräunlichen 
Ion. geworden. 
i 
O.OXÜO 
: 
20.01» 
. 
2s,»;;, 
Wie Nr. 0. jedoch mit 2stü?idigcm 
Kochen. 
;:8; ■ (müh:» 
2b.3ö 
. 
2S.XI» 
W ie Nr. 4». jedoch mit 3 ständigem 
Kochen. 
ii i o.ooi;» 
27.3Ö 
2x.ti{ 
'W ie Nr. 1. also ohne Hohrzueker. 
'•i -, 
Mittel : 
2S.7!» 
‘i Hei Körpern, welche sich wie das Kreatin in konzentrierter 
Schwefelsäure lösen und damit ohne Verkohlung gekocht werden können, 
empfiehlt es sich oft, ein wenig von einem stickstofffreien organischen 
•'trrff (z. H. Hohrzucker)., welcher mit Schwefelsäure eine starke Ver¬ 
kohlung gibt, hinzuzusetzen. Man hat dann, wenn gekocht wird, bis 
die Flüssigkeit grün ohne bräunlichen Ton geworden ist. ebenso >vie bei 
den stickstoffhaltigen Körpern, welche bei Kiiiit/.ung mit Schwefelsäure 
Verkohlung gehen, ein sichtbares Zeichen, daß und wann die Zersetzung 
als vollendet zu betrachten ist. 
floppe-Seyler h Zeithrift f. j.hy-ioj. XXXIX. dö
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.