Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Verwandlung von d-Glucuronsäure in l-Xylose
Person:
Salkowski, E. C. Neuberg
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit37970/1/
Die Verwandlung von d-Glucuronsäure in I-Xylose. 
Von 
E. Nalkowski und (NVuhcnr. 
Aus -I. m . iH-.nis, Lal.oratorium ,|,-s |,alhoIo^is, li,*n Instituts »i,.r l uiv. r^itüt Berlin.) 
Her Kcilartion /»{'•••rantrai am », Aupiist liio2.) 
Dio Abspaltung von Kohlensäure ans organischen »Säuren 
«lurch geformte oder migeformte Fermente ist ein öfters be- 
• •liachteter Vorgang. 
K. BaumannV führte die Bildung des p-Krosols bei 
«1er Liweissläulniss auf die Abspaltung von CO., aus der Oxv- 
|»h(‘BV1 essigsäure zurück.-» K. Spiro3)- erkannte die zuerst 
von M. Neneki4) bei der fauligen Zersetzung des Leims 
beobachtete Base als Phenyläthylamin, das zweifels- 
«tlme aus der Phenylalaningruppe der Gelatine hervor- 
'gangen ist. Hierhin gehört vor Allem auch die direct be¬ 
obachtete Verwandlung von Lysin in Cadaver in und von 
Ornithin in Putrescin, die Ä. Kl linger") durch Füulniss- 
1 ■ K. Man mann. Her. d. deutsch. clit*m. lies.. IM. 7. S. gKg und 
558; i 1SHH.. 
- Dahin gehört wohl' auch die Bildung von Indol und Skatet hei 
«l’ i Kiweissläulniss aus den betreffenden Carbonsäureri; allerdings gelang 
«l' ui hinen von uns «K. S.i in (ieineinsehatt mit II. Sa Ikowski in direct 
'imaut gerichteten Versuchen die Spaltung der Skatoh arbonsüure durch 
Kiulmss nicht. (Diese Zeitschr.. IM. IX, S. 20.) Dies zeigt indessen nur, 
!;|, |irift f. j.hy»io|. Cte mie. XXXVI. • |S
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.