Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Synthese der p-Oxymandelsäure und ihr angebliches Vorkommen im Harn bei akuter gelber Leberatrophie
Person:
Ellinger, Alexander Yashiro Kotake
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit37818/3/
m 
Alexander Ellinger und Yashiro Kolake. 
Oxymandelsäure, oder Phenylessigsäure zu Mandelsäure oxydiert 
wird. Vielmehr werden beide Säuren im Fütterungsversuch, ohne 
eine Oxydation zu erfahren, die eine unverändert (Schotten1 n. 
die andere an Glykokoll gepaart, als Phenacetursäure (Sal- 
kowski2)) ausgeschieden, und das Vorkommen dieser beiden 
Endprodukte im normalen Harn weist darauf hin, daß die stets 
im Darm gebildeten geringen Mengen der beiden substituierten 
Essigsäuren das gleiche Schicksal erfahren. Wenn also wirklich 
unter pathologischen Bedingungen Oxymandelsäure als Abbau- 
produkt des Tyrosins im Harn faßbar ist, so muß diese Amino¬ 
säure zum mindesten bei der mit der Leberatrophie verknüpften 
Stolfwechselstörung eine Umwandlung durchmachen, die bisher 
kein Analogon in den Beobachtungen über den intermediären 
Eiweißstoffwechsel hat. 
Die analytischen Daten von Schulzen und Riess be¬ 
rechtigen nicht zu einem Zweifel an der von ihnen angenom¬ 
menen tormel C811H04, aber die isolierte Stellung, die eine 
solche Säure in der Stoffweehselchemie einnehmen würde, 
veranlaßte uns, nachzuprüfen, ob die Autoren wirklich die ver¬ 
mutete Substanz vor sich hatten. 
Da wir trotz einer Rundfrage bei nahezu allen Kranken¬ 
häusern Deutschlands nicht in den Besitz eines Harnes von 
akuter gelber Leberatrophie gelangen konnten, so mußten wir 
zur Entscheidung einen andern Weg wählen. Wir stellten die 
Oxymandelsäure synthetisch dar und verglichen das synthetische 
Produkt mit dem beschriebenen. 
Von den 3 Isomeren konnte wegen der Beziehungen zum 
Tyrosin nur die p-Oxymandelsäure in Frage kommen. Wir 
haben die Synthese nach mannigfachen vergeblichen Versuchen, 
vom p-Öxybenzaldehyd oder p-Acetyloxybenzaldehyd durch 
Blausäureanlagerung zum gewünschten Produkte zu gelangen, 
schließlich auf folgendem Wege mit guten Ausbeuten bewerk¬ 
stelligt. 
p-Methoxyacetophenon. das nach einer Vorschrift von 
‘j Diese Zeitschritt, Bd. VII, S. 23 (1882). 
*) Diese Zeitschrift, Bd. IX, S. 230, 1885.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.