Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Ist das am Aufbau der Körperzellen beteiligte Fett in seiner Zusammensetzung von der Art des aufgenommenen Nahrungsfettes abhängig?
Person:
Abderhalden, Emil Carl Braun
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit37812/5/
334 
Emil Abderhalden und Carl Brahm, 
Versuch 4. 
Hund Nr. 9. Brauner Hund. 
Gewicht 
es Hundes 
Art des Futters 
Datum 
7900 g 
6650 
6000 
Beginn der Hungerperiode 
Hund hungert 
P P 
14./VI. 09 
19./VI. 
25./VI. 
6000 
200g 
Fleisch -f- 50 ccm Rüböl 
26.,/VI. 
— 
200 
» 
+ 50 
P 
27./VI. 
5650 
200 
» 
-4- 50 
» 
28./VI. 
6050 
200 
» 
-f- 50 
» 
29./VI. 
5850 
• 
250 
» 
+ 70 
P 
30./VI. 
6000 
250 
» 
+ 70 
p 
l./VII. 
5950 
250 
» 
+ 70 . 
P 
2 ./VII. 
6150 
250 
* 
+ 70 
y> 
3./VII. 
— 
250 
+ 70 
p 
4./VII. 
6250 
250 
p 
+ 70 
p 
5/VII. 
6350 
250 
» 
+ 70 
> 
6./VII. 
6350 
250 
» 
+ 70 
7./VII. 
6350 
250 
p 
+ 70 
P 
8./VII. 
6200 
250 
» 
+ 70 
P 
9./VII. 
6400 
250 
p 
+ 70 
» 
10./VII. 
— .. 
250 
» 
+ 70 
11 /VII. 
6700 
1 250 
» 
+ 70 
» 
12./VII. 
6700 
250 
» 
+ 70 
p 
13./VII. 
7050 
250 
P 
+ 70 
P 
14./VII. 
7100 
250 
> 
+ 70 
P 
15./VII. 
7100 
250 
P 
+ 70 
p 
16./V1I. 
7000 
250 
p 
+ 70 
p 
17./VII 
250 
» 
+ 70 
» 
18./VII. 
7200 
250 
» - 
+ 70 
p 
19./VII. 
7100 
250 
» 
+ 70 
* 
20./VII. 
7300 ; 
250 
» 
+ 70 
» 
21./VII. 
7600 
250 
p 
+ 70 
p 
22./VII. 
7700 
250 
P 
+ 70 
p 
23./VII. 
76(H) 1 
\ 
250 
» + 70 
Hund hungert 
p 
24. /VII. 
25. /VII. 
bis 
2./VIII. 
200 g fettfreies Fleischpulver wert 
en mit 2 
J Hungerperiode. 
Öl per Sonde 
\ Hungerperiode. 
I Hund getötet. 
--------- ------1 2°/oiger Salzsäure 
5 Stunden im siedenden Wasserbade erhitzt, filtriert, Filtrat wird mit 
Äther extrahiert. Kein Rückstand. Filterrückstand getrocknet und mit 
Äther extrahiert. 
F. der Fettsäuren des aus dem Fleisch direkt extrahierten Fettes 28—29° C. 
* * » ■» » » Verdauungsrückstand gewonn. Öles ca. 40° G.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.