Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Zur Kenntnis des Pepsin-Glutinpeptons
Person:
Siegfried, M. H. Schmitz
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit37809/18/
•>12 M. Siegfried und H. Schmitz. 
Waschwässer wurden mit Ammoniumcarbonat vom Baryt- 
überschusse befreit, eingedampft, wiederholt mit Wasser ein¬ 
gedampft, in Wasser gelöst und auf 200 ccm aufgefüllt. 
Wir haben zunächst den prozentischen Stickstoffgehalt 
des in der Lösung vorhandenen Substanzgemenges ermittelt, 
um zu sehen, ob N-reiche oder -arme Aminosäuren darin prä- 
valieren. Zu dem Zwecke wurden parallel je 2 ccm der 
Lösung in Wägegläschen eingedampft und bei 80° bis zum 
konstanten Gewicht getrocknet, darauf der Rückstand, dessen 
Gewicht also bekannt war, kjeldahlisiert. 
1. 0,1452 g Substanz erfordern 17,0 ccm n/io-S. K ~ 16,39 
2. 0.1430 * > ». 10,8 , > » == 10,46 >. 
Da die stickstoffreiehste Aminosäure, welche sich in dem 
Filtrate vom Phosphor wolframsäureniederschlag finden konnte, 
das -Glykoko.il, 18,0°/o N enthält, deuten diese Zahlen darauf 
hin, daß Glykokoll in großen Mengen vorhanden sein mußte. 
Hierauf wurde die Lösung (195 ccm) eingedampft und 
der dünne Sirup mit Salzsäure gesättigt, mit einem winzigen 
Krystall Glutaminsäurechlorhydrat geimpft und 14 Tage im 
Eisschrank (-[- 4°) aufbewahrt. Das auskrvstallisierte Glutamin¬ 
säurechlorhydrat wurde auf Glaswolle'abgesaugt und mit eis¬ 
kalter rauchender Salzsäure farblos gewaschen. Nach dem 
Trocknen über Kalihydrat betrug die Menge 1,7 g. 
Aus der Mutterlauge wurde nach Einengen in gleicher 
Weise 1,5 g Chlorhydrat gewonnen. Zur Identifizierung wurde 
jede Fraktion für sich aus Wasser durch Sättigen mit Salz¬ 
säure umkrystallisiert, abgesaugt, mit rauchender Salzsäure 
gewaschen und über Ätzkali bis zum konstanten Gewichte ge¬ 
trocknet. 
I. Fra k lion. 
1. 0,2124g erfordern 12,0 ccm n/,0-S nach Kjeldahl, 
2. Substanz in 20°/oiger Salzsäure gelöst, c == 2,4950, t = 20 *, 
1 2, « = -f 1,10» (+ 0.01». 
II. Frakt ion. 
0,1834 g erfordern 10,2 ccm n/io-S. 
Gefunden : Berechnet : 
N 7,91 >, 7,79% 7,64 °/o 
[a]J}° -f- 28,94° (für Glutaminsäure berechnet).
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.