Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Über den Nucleinstoffwechsel des Hundes bei Ausschaltung der Leber durch Anlegung einer Eckschen Fistel
Person:
Abderhalden, Emil E. S. London Alfred Schittenhelm
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit37769/4/
4-16 E. Abderhalden, E. S. London und A. Schittenhelm,, 
hundes und betrachtet an dessen Hand die gesteigerte Aus¬ 
scheidung der Verfütterungsperiode inklusive des ersten Tages 
der Nachperiode, so findet man, daß der Zufuhr von 1,071 g 
Purinbasenstickstoff eine Ausfuhr von 1,044 g Purinstickstoff 
(Allantoin, Harnsäure und Purinbasen) entspricht, d. h. daß die 
zugeführten Purinkörper quantitativ umgesetzt wurden. Die 
gesteigerte Ausfuhr betrifft vor allem den Allantoin- und den 
Harnsäurestickstoff, während die Vermehrung des Purinbasen¬ 
stickstoffs kaum ins Gewicht fällt. Eine Steigerung des Gesamt¬ 
stickstoffs, welche um 0,4 g hinter der Berechnung zurückbleibt, 
und der Phosphorsäure, die keine vollkommene Beurteilung zi^- 
läßt, weil wir die Faeces nicht analysierten, geht mit der ge¬ 
steigerten Purinausfuhr Hand in Hand. 
Die Verteilung des Gesamtpurinstickstoffs auf die einzelnen 
Faktoren, auf die Mittelwerte der einzelnen Perioden berechnet, 
ist die folgende: 
100°/o Purinstickstoff geben für: 
Periode 
Allantoin 
Harnsäure 
i 
Purinbasen 
! 
°/o 
°/0 
7.-8. V. 
■ 
77 
r 20,5 
2,5 
9.-11. » 
74 
25,0 
1,0 
Die Versuche haben zunächst das Resultat geliefert, daß 
die Umsetzung der Nucleinsäure und die Desamidie¬ 
rung und Oxydation der Purinbasen trotz Ausschal¬ 
tung der Leber vollkommen ungestört vor sich geht. 
Wir konnten weder eine Ausscheidung unzersetzter Nuclein¬ 
säure, noch eine abnorm vermehrte Purinbasenausfuhr konsta¬ 
tieren. Die Umsetzung ging vielmehr bis zur Harnsäure glatt 
und quantitativ vor sich. 
Um nun die Ausfuhr von Harnsäure und Allantoin zu be¬ 
urteilen, muß man die an normalen Hunden gewonnenen Er¬ 
fahrungen heranziehen. Dabei hat sich aber ergeben, *) daß der 
‘) A. Schittenhelm, Über die Umsetzung verfütterter Nuclein¬ 
säure beim Hund unter normalen und pathologischen Bedingungen. Diese 
Zeitschrift, 1909, Bd. LXI, S. m.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.