Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Thermische Experimente an der Küchenschabe (Periplaneta orientalis) [Offprint]
Person:
Graber, Veit
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit37642/11/
Thermische Experimente an der Küchenschabe. 
247 
lange ruhig verhalten, widerstrebt ihrer Natur mehr als der Ein¬ 
fluss einer ihnen an und für sich unangenehmen hohen Boden¬ 
wärme. 
Analog sind auch die folgenden Ergebnisse: 
6) 
38° 1 
39° 1 
25 
4 
36° 
37° 
7) 
„ 2 
22 
6 
5? 
8) 
„ 8 
0 
22 
9) 
» 9 
0 
21 
» 
21 58 
Hier wurde auch die wärmere linke Kammer besucht, jedoch 
im Ganzen viel weniger (21) als die rechte (53). 
Bei den folgenden Versuchen liess ich beide Vergleichstem¬ 
peraturen um einige Grade sinken — dem Optimum sich nähern. 
10) 
o o 
CO 
CO CO 
22 
330 
32° 
io 
8 
22 „ 
12) 
33 
15 
15 „ 
13) 
5? 
6 
24 „ 
14) 
33 
20 
10 „ 
71 
79 
Die nahezu gleichen Frequenzsummen beweisen, dass bei der 
Annäherung an das Optimum ein kleines Plus oder Minus keinen 
merklichen d. i. zu Richtungsbewegungen führenden Gefühlsaus¬ 
schlag gibt; die Empfindlichkeit scheint also abzunehmen. 
Bei den folgenden Experimenten wird der Einfluss eines gut 
oder schlecht leitenden relativ warmen Bodens untersucht. 
Qt; 0 
15) |ö 28 
2 
34° 
36° 
Der Horizontalstreich unter den links stehenden Zahlen soll 
andeuten, dass der gutleitende und relativ sehr warme Blechboden 
der betreffenden Abtheilung mit schlechtleitender und relativ kalter 
Pappe belegt wurde. Das Ergebniss dieser Anordnung war aber 
folgendes. Obwohl die Lufttemperatur links (35°) höher resp. den 
Thieren an und für sich unangenehmer als jene rechts (34°) war, 
zogen sich die meisten Thiere (28) doch nicht nach rechts sondern 
nach links und zwar offenbar deshalb, weil ihnen hier der relativ
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.