Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Studien zur Physiologie der Schilddrüse. VI. Mitteilung. Jodspeicherung und Jodbindung im Organismus
Person:
Blum, F. R. Grützner
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit37612/17/
376 
F. Blum und B. Grützner, 
a) Findet sich organisch gebundenes Jod in den Lymph- 
drüsen des Stromgebiets der Thyreoidea? 
Der Weg, den ein Sekret der Schilddrüse nehmen könnte, 
braucht nicht direkt ins Blut zu gehen, sondern könnte auch 
über die Lymphbahnen führen. Gewisse mikroskopische Be¬ 
obachtungen1) an Schnitten durch die Schilddrüse schienen 
für einen Übergang von Schilddrüsenkolloid in die Lymph- 
wege zu sprechen. Wenn die Anschauung, daß der Jodeiwei߬ 
körper der Schilddrüse das sezernierte, wirksame Agens sei 
und auf diesem Wege in den Organismus gelange, zutreffend 
sein soll, so müßte sich in den zugehörigen Lymphdrüsen, 
den ersten Stationen auf dem Wege ins Blut, dieser Jodeiwei߬ 
körper, kenntlich an dem Jodanteil, auflinden lassen. 
Dieser Überlegung zufolge hat der eine von uns (Blum)2) 
schon früher die entnommene Lymphe in Mengen bis über 
100 ccm untersucht und jodfrei befunden. Auch gesammelte 
Lymphdrüsen der Schilddrüsengegend erwiesen sich als frei 
von Jod. Der gegen diese Versuche erhobene Einwand,3) die 
Menge der Lymphe sei eben zu gering gewesen, erscheint 
nicht stichhaltig, wenn man sich klar macht, daß der Lymph- 
strom weder nach der Gesamtmenge Lymphe, die er befördert, 
noch nach seiner Strömungsgeschwindigkeit mit dem Blutstrom 
zu vergleichen ist. Eine Menge von 100 ccm Lymphe ist also 
eine sehr beträchtliche, die wohl Schlüsse erlauben mußte, 
selbst wenn man sie nur als Anteil der Gesamtlymphe und 
nicht hauptsächlich der Thyreoidallymphe ansieht. 
Die beachtenswerte Arbeit von Carlson und Woelfel 
hat zudem neuerlich wieder den Beweis erbracht, daß die 
Lymphe absolut jodfrei ist und auch die vielfach als empfind¬ 
lichste Probe auf Schilddrüsensubstanz angesehene Reid 
Huntsche Acetonitrilreaktion nicht gibt. 
Wir haben unser Material bei der Wichtigkeit der Frage 
ebenfalls zur Klärung der Verhältnisse ausnutzen wollen und 
') Hürthlc, Pflügers Archiv, Bd. öß [1894], S. 1. 
3) Blum, Virchows Archiv [1899], Bd. 158, S. 509. 
'•') Biedl. Innere Sekretion. Wien [1913].
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.