Bauhaus-Universität Weimar

162 
W. Mooser 
säure getrocknet worden. Vorerst nahmen wir Bestimmungen 
mit reinen Phenol- bezw. Parakresollösungen von bekanntem 
Gehalt vor. (Tabelle I.) 
Aus den in Tabelle I niedergelegten Zahlen geht hervor, 
daß die Genauigkeit der Methode nichts zu wünschen übrig läßt. 
Da nicht ohne weiteres anzunehmen war, daß bei einer 
Destillation von Phenol oder Kresollösungen von bekanntem 
Gehalt dieselben guten Resultate erhalten würden, führten wir, 
umsomehr als in der uns zu Gebote stehenden Literatur keine 
diesbezüglichen Angaben sich vorfanden, gleiche Versuche mit 
vorgängiger Destillation aus. Die dabei erhaltenen Resultate 
weisen darauf hin, daß eine unter guter Kühlung vorgenommene 
Destillation reiner wässeriger Phenol- und Kresollösungen keine 
Fehlerquelle bedingt. (Tabelle II.) 
Tabelle II. 
Die Phenole in Wasser gelöst, die Lösung destilliert und das 
Destillat nach Kossler-Penng titriert. 
Versuchs¬ 
nummer 
Verwendet 
Gefunden 
Zurückerhalten 
Phenol 
g 
p-Kresol 
g 
Phenol 
g 
p-Kresol 
g 
Phenol 
°/o 
p-Kresol 
' °/0': 
8 
0,0445 
_ 
0,0448 
_ 
100,74 
9 
0,1098 
— 
0,1097 
99,99 
— 
10 
0,2787 
— 
0,2791 
— 
100,14 
— 
11 
— 
0,0542 
— 
0,0541 
— 
99,3 
12 
— 
0.0865 
— 
0,0870 
— 
100,5 
13 
— 
0,4000 
— 
0.3997 
— 
99,9 
Zur Abscheidung der Harnphenole aus ihren ätherschwefel¬ 
sauren Salzen ist bisher allgemein eine Destillation des kon¬ 
zentrierten Harns mit Schwefelsäure vorgenommen worden; 
Kossler und Penny geben dementsprechend an, daß dem auf 
ein Fünftel eingedampften Harn so viel Schwefelsäure zuzu¬ 
setzen sei, bis die Flüssigkeit ca. 5°/o der ursprünglichen Harn¬ 
menge davon enthalte. Wie lange die wiederholte Destillation 
fortzusetzen sei. bezw. auf welches Volumen die saure Harn-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.