Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Über die Rolle des Glykogens bei der Gärung durch lebende Hefe. II. Mitteilung
Person:
Euler, Hans
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit37449/7/
Minuten 
Entwickelte CO, 
Drehungsänderung 
in ccm red. 
in °/d C 
in Graden 
in #/o A 
A—C 
60 
75,7 . 
28,3 
— (5,04-2,98) 
40,9 
12,6 
120 
144,9 
64,1 
— ■ * ' • • *' 
, . ■ 1 - * ; 
• .tnii ■ 
180 
195 
72,8 
-(5,04^0,67). 
86,7 
13,9 
180 
213 | 80,4 
2,68-0,25 j 90,7 
10,3 
Glykogenbestimmungen mit Fruktose unter den gleichen 
Bedingungen wie in Versuch II. 
Minuten ccm KMn04 •/« " Glykogen 
0 12,72 7,9 . • 
6Q 10,70 6,6 
120 10,05 6,1 * 
INO . ■ - / ■ 10,72 .6,7 
\yié ersichtlich, treten bei Anwendung von Fruktose ganz 
die gleichen Bestimmungen auf: Die Differenz A—C nimmt 
ähnliche Werte an, wie mit Glukose, sodaß man schließen muß, 
daß das Um Wandlungsprodukt von der Glukose und Fruktöse aus 
mit der gleichen Geschwindigkeit gebildet wird, bezw. daß eine 
Isomerisation sehr rasch verläuft. Ferner aber, zeigt die Gly¬ 
kogenbildung einen ähnlichen Verlauf wie in Versuch II. 
Versuch IV. ■.• 
Die Wiederholung eines früheren Versuches von Th. Berg- 
greif (1. c. Tab. 3 u. 4) mit Mannose und ein Vergleich mit 
Fruktose führte zu folgenden Ergebnissen: 
lg 
Hefe ii 
i 20 ccm 1( 
3°7oiger 
Zuckerlösung 
r. Temp. 
30£». 
Zucker 
Min, 
Entwickelte CO, 
Drehungsänderung 
i-c 
in ccm (red.) 
in > C 
in Graden in */» 4 
60 
70 
13,1 
H1Ö,00-^8,10) 
19,0 
6,9 
8,8 
Fruktose 
120 
140 
26,2 
— (10,00—6,60) 
35,0 
180 
205 
38,3 
— (10,00—6,20) 
48,0 
»,7 
60 
32,3 
6,8 
1^4—1,24 
14,1 
7,8 
Mannose • 
120 
68,5 
13,3 
1,44-1,16 
19,7 
m 
. 
180 
110 
21,6 
1,44—1,04 
28;2 
6,7 
25*
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.