Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Erster Theil: Physiologie der Absonderungsvorgänge
Person:
Heidenhain, R. B. Luchsinger
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit37391/25/
Schleimdrüsen. Gemischte Form. Gld. sublingualis. Ausführungsgänge. 
25 
Hundes ab und zu mucinhaltig gefunden wird. Cl. Bernard hat darauf 
aufmerksam gemacht, dass mitunter in den vordem Theilen des Paroti- 
denganges kleine Schleimdriischen einmünden. Ich habe aber in solchen 
Fällen auch mitten in der Parotis Alveolen mit Schleimzellen gefunden. 
Häufig scheint dies Vorkommen nicht zu sein und meistens ist das Secret 
der Ohrspeicheldrüse auch vollkommen schleimfrei. 
An der Submaxillaris der Fleischfresser (Hund, Fuchs, Katze) will 
Bermann 1 in der Gegend ihres obern innern Randes einen besondern 
Drüsentheil gefunden haben, der, von ihm als schlauchförmig zusammen¬ 
gesetzte Drüse bezeichnet, von dem Typus des grossem Tlieils der Drüse 
durchaus abweiche. Was Bermann beschreibt, ist Nichts als — die Gld. 
sublingualis!1 2 Die Injection der Gänge der Submaxillaris und Sublin¬ 
gualis sowie die Vergleichung der Bilder, welche Bermann von seinem 
„zusammengesetzt schlauchförmigen Theile“ der Unterkieferdrüse liefert, 
mit Präparaten der Gld. sublingualis lassen hierüber nicht den mindesten 
Zweifel. Präparate, welche Bermann mir zuzusenden die Freundlichkeit 
hatte, stimmen vollständig mit denen überein, die Hr. Beyer in meinem 
Institute anfertigte. Merkwürdiger Weise hat Bermann an seinen eignen 
Schnitten die auch in der ruhenden Sublingualis vorkommenden Schleim¬ 
zellen übersehen ; seine Fig. 11 entspricht nicht ganz seinen Präparaten. 
Näheres s. in der unten citirten Dissertation von Beyer. 
Schliesslich sei der Vollständigkeit wegen noch bemerkt, dass es 
Schleimdrüsen giebt (Submaxillaris des Schaafes), deren Zellen viel trüber 
an Alcohol - Präparaten aussehen, als es der obigen Schilderung ent¬ 
spricht. Die stärkere Trübung rührt von Eiweiss - Einlagerungen her. 
Dem entsprechend ist das Secret dieser Drüsen auch stark eiweisshaltig.3 
Durch stärkere Trübung (Albuminatreichtkum) zeichnen sich auch die 
Zellen der Submaxillaris bei neugebornen Hunden aus. 
III. Die Ausführungsgänge. 
Der Bau der das Secret ableitenden Wege ist in den verschie¬ 
denen Drüsen veränderlich, ohne dass sich eine durchgreifende Regel 
auffinden Hesse. 
Die Acini stehen zunächst in Zusammenhang mit Gängen feinsten 
Calibers (Schaltstücke), deren Epithel zwei Hauptformen zeigt. In 
den einen Drüsen (Parotis) besteht dasselbe aus langgestreckten spin¬ 
delförmigen Zellen, welche sich so weit in den Acinus vorschieben, 
dass sie bis in das Lumen desselben hineinragen, von den secer- 
nirenden Zellen wie der Stiel vom Apfel (Boll, Ebner) umfasst; —- 
in andern aus kleinen kubischen Zellen, die an der Grenze des 
1 J. Bermann, Ueber die Zusammensetzung der Gld. submaxillaris aus ver- 
schiednen Drüsenformen. Würzburg 1S7S. 
2 Gotthard Beyer, Die Glandula sublingualis. Diss. Breslau 1879. 
3 R. Heidenhain, Studien des physiol. Instituts zu Breslau IV. S. 20 u. 27.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.