Bauhaus-Universität Weimar

HEFT IV. 
(Ausgegeben am 17. Juni 1912.) 
Seite 
Schulze, E., und G. Trier. Untersuchungen über die in den 
Pflanzen vorkommenden Betaine. III. Mitteilung .... 235 
Deleano, N. T., und G. Trier. Über das Vorkommen von Betain 
in grünen Tabakblättern................ 213 
Ram, W. van. Die Verdauung des Gaseins durch Pepsin vom 
Kalb, Schwein und Rind. Mit drei Kurvenzeichnungen im 
Text......................... 217 
Euler, Hans, und Hermann Meyer. Untersuchungen über die 
chemische Zusammensetzung und Bildung der Enzyme. 
V. Mitteilung. Zur Kenntnis der Invertasebildung. Mit sechs 
Kurvenzeichnungen im Text.............. 271 
HEFT V. 
(Aiis-gegeben am 1. Juli 1912.) 
Murschhauser, Hans. Der Gasstoffwechsel bei extremen Außen¬ 
temperaturen in seinen Beziehungen zur Körperoberfläche. 
Der zeitliche Ablauf der Kohlensäureproduktion und des 
Sauerstoffkonsums bei extremen Außentemperaturen . . . 301 
Lade, Fritz. Untersuchungen über die Bildungsstätte der Äther¬ 
schwefelsäure im Tierkörper. Mit einer Tafel...... 327 
Liiwy, Julias. Zur Methode der Bestimmung des Gesamt-N im 
Blute........................ 349 
Marchlewski, L. Zur Geschichte des Hämopyrrols. Erwiderung 
an die Herren Fischer und Bartholomäus...... 351 
HEFT VI. 
(Ausgegeben am 11. Juli 1912.) 
Winterstein, E. Zur Erinnerung an E. Schulze. Mit einem 
Bildnis ........................ 353 
Kostytschew, S. Über Alkoholgärung. II. Mitteilung. Über die 
Bildung von Äthylalkohol aus Acetaldehyd durch lebende 
und getütete Hefe. Von S. Kostytschew und E. Hübbenet. 359 
Euler, Hans. Verhalten der Kohlenhydratphosphorsäureester im 
Tierkörper. Nach Versuchen von E. Thorin und D. Jo¬ 
hansson ...................... 375 
Rogozinskl, F. Über die Einwirkung von proteolytischen Fer¬ 
menten auf Clupein.................. 393 
Völtz, Wilhelm. Bemerkungen zu der Arbeit von E. Grafe und 
V. Schläpfer: «Über Stickstoffretentionen und Stickstoff¬ 
gleichgewicht bei Fütterung von Ammoniaksalzen» .... 415
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.