Bauhaus-Universität Weimar

Seite 
HEFT IV. 
(Abgegeben am 13. November UM1. 
Rukoczy, A. Cher Plasteinbildung. I. Mitteilung....... 278 
Pekelharing, C. A., und W. E. Ringer. Zur elektrischen Über- 
führung des Pepsins ................. 2X2 
Herwerdeii. M. A. v., und \V. E. Ringer. Die Acidität des 
Magensaftes von Sevllium stellare. Mit einer Kiirvenzeich- 
nung im Text.................... 2i«* 
Jahn, Friedrich. Zur Kenntnis des Eisenstoltwechsels. I. Mit¬ 
teilung. Methodisches. Quantitative Bestimmung geringer 
Eisenmengen. Mil einer Kurvenzeichnung im Text . . . 80.x 
Fischer, Hans, und Paul Meyer. Zur Kenntnis der Gallenfarb- 
stolTe. III. Mitteilung. Über Ilemibilirubin und die bei der 
Oxydation des llemibilirubins entstehenden Spaltproduklc. 8.3t» 
Zelinsky, N., und G. Stadnikoff. Amino(i)cyklopenlancarbon- 
säurci»).................. . . . . 850 
Berichtigung zur Arbeit von A. II. Koelker «Über die biologisch 
wichtige d-ü-Aminobuttersäure und überdas 1-a-Aminobutyryl- 
glycin», Rand 73. Seite 312.............. 852 
HEFT V und VI. 
(Ahsk«*j:<*Im*ii am 20. November 1011.) 
Oswald, Adolf. Gewinnung von 3.5-Dijodtyrosin aus Jodeiweib. 
IV. Mitteilung. Die Verhältnisse beim Gorgonin und Spongin. 3'»3 
Henriques, V., und J. K. Gjaldluek. Über hydrolytische Spal- 
tungen von Proteinen durch Einwirkung von Pepsin, Trypsin. 
Säuren und Alkalien................. 3H8 
Winterstein, E., und 11. Blau. Beitrüge zur Kenntnis der Sa¬ 
ponine ........................ 41«) 
Mihnra, Sliinji. Beiträge zur Kenntnis der Fermente der Stiei- 
hoden....................... Pki 
Kato, Kan. Über Fermente in Rambusschöblingon...... 4öt> 
Aoshikawa, Junzi. Über den Kinllub des Phloridzins auf die 
Verteilung des Stickstoffs im Harne von Karenzkaninchen. 47.”» 
Kotake, Y., und F. Knoop. Über einen krystallisierlcn Eiweib¬ 
körper aus dem Milchsäfte der Anliaris toxicaria .... 4X8 
Lebedew, A. v. Bemerkungen zu der Arbeit von Hans Euler 
und Sixten Kullberg: Über die Wirkungsweise der Phos- 
phatese.......... ........... 4'.M*
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.