Bauhaus-Universität Weimar

- 
4 / 
i 
HOPPE-SEYLER’S ZEITSCHRIFT 
Im- 
iinl<*r Mitwirkung von 
I’rnf. (i. V. P.l'NdK in Hasel, I’rnf. KM IL KISCH KU in IVrlin, .I’rnf. 
o. IIAMMA1ISTKN in Lpsila, I’rnf. V. IlOKMKISTKK in Strasburg, 
I'rnf. (1. HolTK-SKYLKI! in Kiel. I’rnf. Ill TNKL’ in Tnliinuen, I'rnf. 
llUTKL'T in l’rair, I’rnf. JA FKK in KöniirMiertr, I’rnf. K. LI I>WIM in 
Wien. I’rnf. NKNTKI in St. |‘etei>l)iir- I’rnf. <’. A. I’KKKLIIAIIINU 
in l’tn rlit. I’rnf. K. SALKoWSKI in llerlin, I’rnf. K. SUH'L/K in 
Zürich und I’rnf. II. T1IIKKKKLDKU in lîcrlin 
li«,r;uiso,ot.l,,.|1 von 
A. KOSSEL, 
1 * r « » l • ■ s - i>r il. r I * 11 v - i • > 1 < • ^ i * • in M ;» r !• n r ;• 
FfXFlMMWAS/JliSTKK KAM). 
Mil einer Tafel mul vier AMiiMniejen ii|i Te\l. 
STiiAssr.riMi 
v i*. i: l a < ; von kahl .i 11ï i n Nv. \\ 
1 SSI«.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.