Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die physiologische Bedeutung der Centrifuge zur Entlarvung von Functionsstörungen des Ohrlabyrinthes
Person:
Stein, St. von
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit36556/14/
t)lE PHYSIOLOGISCHE BEDEUTUNG DER CENTRIFUGE. 
Bei schneller Drehung (3 bis 4 Rotationen in 10 Sekunden) leidet der 
Patient an Schwindel, Übelkeit, Erbrechen, Herzklopfen u. s. w. nicht. 
Bei offenen Augen lässt sich während der Drehung ein rhytmischer Ny¬ 
stagmus (nystagmus horizontalis rythmicus) feststellen, welcher in normalen, 
den verschieden Lagen des Kranken entsprechenden Richtungen auftritt ,). 
Bei geschlossenen Augen ergiebt sich Folgendes: 
1) Bas Gesicht ist zur Peripherie gewandt. Beim Drehen mit der rechten 
Schulter nach vorne, bleiben die Augen unbeweglich, keine Empfindung der 
Gegendrehung. Drehung mit der linken Schulter: Unbeweglichkeit der Augen 
nebst Empfindung der Gegendrehung, die nach 5 Sek. langer Drehung 7 Se¬ 
kunden anhält. 
2) Bas Gesicht ist zum Centrum gelehrt. Beim Drehen mit der rechten 
Schulter nach vorne bleiben die Augen unbeweglich. Gegendrehungsempfindung 
ist vorhanden und dauert, nach 5 Sekunden langer Rotation, 15 Sekunden. 
Bei Drehung mit der linken Schulter nach vorne, rollte das rechte 
Auge nach rechts (Hinüberrollen nach rechts mit Feststellung des Auges in 
Strabismus divergens). Das linke Auge ist unbeweglich. Es tritt nach einer 
Umdrehung in 5 Sek., 2 Umdrehungen in 10 Sek., 3 Umdrehungen in 10 
Sek. keine Gegendrehungsempfindung auf. 
3) Bie rechte Seite ist zur Peripherie gerichtet. Drehung mit dem Gesicht 
nach vorne. Das rechte Auge steht unbeweglich in der Milte. Das linke. 
Auge hat sich nach vorne-unten gedreht und ist unbeweglich (Hinüberrollen). 
Drehen mit dem Hinterkopf nach hinten: Nystagmus verticalis (ruck¬ 
weise Verdrehung beider Augen nach unten). Gegendrehungsempfindung nicht 
vorhanden. 
4) Bie Unie Seite ist zur Peripherie gewandt. Drehung mit dem Gesicht 
nach vorne. Normaler Nystagmus horizontalis rythmicus ist an beiden Augen 
in der Richtung zum Centrum zu beobachten. 
Drehung mit dem Hinterkopf nach hinten: nystagmus verticalis, nach 
unten zu — rhytmicus. Keine Gegendrehungsempfindung. 
5) In horizontaler Lage bleiben die Augen unbeweglich. Empfindung der 
entgegengesetzten Drehung nicht vorhanden. 
Bie Function des Gehörs. 
Das rechte Ohr hört Töne von 16 bis 30520 (si8) Schwingungen. 
Fliister-Spr. ist auf 17—18 Meter hörbar (normal 20—25 M.). 
Das Unie Ohr hört von 16 bis 32768 (ut9) Schwingungen. Fliister-Spra- 
che—auf 16—17 Meter. 
Eine geringe Schwächung der Luft- und Knochenperception vorhanden. 
Normale Tondauer meiner Stimmgabeln in Sekunden: 
‘) St. von Stein. Uelier einen neuen selbständigen, die Augenbewegungen automatisch regu- 
lirenden Apparat. Centralblatt für Physiologie, 4 Aug. 1900. H. 9.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.