Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Ueber die Wirkung der Inductionsschläge auf einige Ciliata
Person:
Statkewitch, Paul
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit36552/3/
ÜEBËR DIE WIRKUNG DER tNDÜCTlÔNSSCHLaGË ETC. 
3 
«welche Schliessungsschläge erhalten, wahrniinmt, ist Verkürzung derselben in 
«der Längsaxe und bimförmige Gestaltung des ganzen Körpers und zwar so, 
«dass das Vorderende sich zuspitzt, während das Hinterende anschwillt.... Ist 
«die Zusammenziehung sehr heftig gewesen, so ist das hintere Ende fast kuge- 
«lig, und es sitzt ihm das vordere Ende ungefähr so an, wie das halsförmige 
«Stück dem eiförmigen Körper von Trachelius ovum; ja es kommt bei sehr 
«lange fortgesetzten Schliessungsschlägen vor, dass das spitze Ende fast ganz ein- 
< gezogen wird, so dass nun die Paramaecien kugelig erscheinen> (4, S. 866—86?). 
Sehr befremdlich, ja unverständlich erscheint die Abhängigkeit dieser 
Formveränderung von der Stärke der Schläge. Weiter schreibt Schwalbe: 
< Oeffnungsschläge erweisen sich auffallender Weise wirkungslos. Die ersten 
«auffallenden Veränderungen dieser Art beobachtet man bei Schliessungsschlägen, 
«wo die secundäre Spirale der primären etwa bis zur Berührung genähert war. 
«Allein in diesem Falle hielt es schwer die Tiere weiter zu beobachten, weil 
«sie auf den Beiz des Schliessungsschlages sogleich fortschwammen, so dass man 
«sie aus dem Auge verlor. Wurden dagegen die Spiralen zur Hälfte überein- 

    

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.