Bauhaus-Universität Weimar

200 
ZUR THEORIE DER HARNBILDUNG. 
niedrigem specifisclien Gewichte ausgeschieden wurde. Da der rechte Harn¬ 
leiter gerissen war, so fand die Harnsecretion durch die Blase aus der ge¬ 
sund gebliebenen linken Niere ganz isolirt von dem Best der rechten Niere statt, 
ln die Fistel wurde eine Drainage gelegt. Der Harn aus der Blase und aus 
der Fistel wurde sorgfältig gesammelt, dessen 24-stündige Menge, Gefrierpunkt 
und Procentgehalt an Chlornatrium genau bestimmt. Fast jedes Mal wurde 
der Harn auf Eiweiss und der Niederschlag unter dem Mikroskop untersucht: 
weder in dem einen noch in dem andern Urin wurden jemals die geringsten 
Spuren von Eiweiss gefunden oder in dem Niederschlage unter dem Mikro¬ 
skop ein Cylinder gesehen. 
■q: h c jr o. 19 20 ; 23 24 31 1 11 
19 20 23 24 31 1 
| 
| 
AV 
T 
b\ 
P 
A 
'b 
I 
V 
6.000 
3.700 
2.10 
1 
5.500 
3.400 
2. 
5.000 
3.100 
1.90 
4.500 
2.SOO 
1.80 
4.000 
2.500 
1.70 
3.500 
2.200 
1.60 
1.50 
3.000 
1.900 
/ s 
2.500 
1.600 
1.40 
f r 
— 
2.000 
1.300 
1.30 
-! 1 
1.500 
1.000 
1.20 
— 
1.000 
700 
1.10 
— 
! 
500 
400 
1 
| 
| 
L 
J 
f____ 
~ 1 
Y 1330 1740 
1250 1200 
1200 
1150 1180 
870 100Q 
740 
775 700 590 
A ; 0.98 0.84 1.37: 1.36 
1.37 1.38 1.40 
0.22 0.22 0.34 0.31 0.28, 0.37 
Na CI. 7o 0.41 0.49 
0.70 
0.76 
0.77, 0.SO 0.0b 
0.24 0.22, 0.35 
0.29 0.30 0.3S 
AV 
-p . 2210 
2420 
2902 
2806 
12800 2690, 2800 
325 
377 
426 
42, 
33: 
370 
b\ 
P 
1650 1556 
2000 
1830 1S50 1754 
| 
2000 
103 
152 
163 
181 
115 
| 140 
| 1 
P ! 59 
1
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.