Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Über die räumlichen Wahrnehmungen der Jugendlichen in der eidetischen Entwicklungsphase [1. Teil: Über den scheinbaren Ort / 2. Teil: Über die scheinbare Größe / 3. Teil: Über die scheinbare Gestalt]
Person:
Freiling, H.
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit36084/9/
Die räumlichen Wahrnehmungen der Jugendlichen usw. 
77 
von dem beachteten Faden nach hinten, bzw. vorn glitt, löste 
sich der Faden von seinem Standort los und bewegte sich langsam 
mit nach hinten, bzw. vorn. Forderten wir den Beobachter auf, 
durch schnellere Blick Wanderung die Bewegung des sich ver¬ 
schiebenden Fadens zu beschleunigen, so wurde erklärt, dafs 
dies nicht möglich sei, und dafs dann der Faden nicht mitginge, 
sondern zurückbliebe. Dies trat übrigens bei manchen Beob¬ 
achtern öfters ganz von selbst ein. Der Faden blieb bei ihnen 
im Verlaufe des Versuches unterwegs stehen, und es bedurfte 
dann in diesen Fällen erneuter starker Aufmerksamkeitshin- 
lenkung auf den Faden, um die unterbrochene Bewegung bis 
zur Endlage fortzuführen. 
Beim zweiten Typus (nur vertreten durch die Vpn. 6 ; 7) 
kam nur der Enderfolg der Verlagerung zur Beobachtung. 
Sobald Blick und Aufmerksamkeit vom Ausgangsort des Fadens 
nach hinten glitten, tauchte der beachtete Faden plötzlich auf 
dem Hintergrundschirm, am Ruhepunkt von Blick und Auf¬ 
merksamkeit auf, war also gewissermafsen unvermittelt von der 
• • 
Anfangs- in die Endlage gesprungen. Uber die Gröfse der Ex¬ 
kursionen innerhalb der Versuchanordnung gibt Tabelle I Auf- 
schlufs. Aus den Zahlenwerten ist ersichtlich, dafs die schein¬ 
baren Verschiebungen sich im allgemeinen über die ganze 
Tiefenausdehnung der Versuchsanordnung erstreckten. 
Tabelle I. 
Scheinbare Ortsänderung d. wirklichen Fadens 
Werner P. 
rückwärts 
75 cm 
vorwärts 
15 cm 
Heinrich L. 
75 
n 
15 
n 
Georg W. 
70,5 
11 
2 
ii 
Karl K. 
75 
11 
15 
n 
Heinrich E. 
75 
r> 
15 
V 
Otto H. 
75 
n 
15 
n 
Helmut K. 
33,5 
n 
15 
n 
Erwin M. 
75 
n 
8 
ii 
Ludwig v. B. 
75 
ii 
15 
n 
Hans L. 
53 
n 
12 
ii 
Ernst M. 
35 
r> 
10 
n 
Paul B. 
75. 
n 
15 
n 
Herr Spier 
75 
n 
15 
n 
„ Koch 
75 
n 
15 
n
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.