Bauhaus-Universität Weimar

248 F. Löhle, Physiologische Fehlerquellen der Auslöschphotometrie 
in Worten: Für gröfsere Sehwinkel ist der Schwellen¬ 
wert des Lichtstrom es dem Seh winkel proportional. 
Solange also das Netzhautbild einen Durchmesser von 10' nicht 
überschreitet, ist die Auslöschung fehlerfrei. 
Tabelle 7 
Vergröfserung und Durchmesser des Netzhautbildes 
v § 
V s 
/ o 
A. P. 
für Objektivdurchm. 10 cm 
mm 
Durchmesser 
des Netzhautbildes 
Minuten 
2,00 
2,50 
1,9 
2,22 
2,25 
2,1 
2,50 
2,00 
2,4 
2,85 
1,75 
2,7 
3,33 
1,50 
3,2 
4,00 
1,25 
3,8 
5,00 
1,00 
4,8 
6,66 
0,75 
6,4 
10,00 
0,50 
9,6 
20,00 
0,25 
19,1 
Die Gröfse des Beugungsscheibchens hängt von der jeweiligen 
Abblendung des Objektivs ab. Tab. 7 und Abb. 5 veranschau- 
Abbildung 5 
» 
Abhängigkeit des Durch¬ 
messers 0 des Netzhaut¬ 
bildes von der Über- 
normalvergröfserung 
vo 
liehen die Zunahme des Durchmessers des Netzhautbildes mit der Ab¬ 
blendung. Die Abblendung kann durch die Übernormal vergröfse- 
rung gemessen werden. Diese gibt an, um wievielmal die nach 
der Abblendung noch wirksame Fläche der Eintrittspupille die nor¬ 
male Öffnung unterschreitet. Werden die auszulöschenden Sterne 
derart abgeblendet, dafs die zehnfache Übernormalvergröfserung 
überschritten wird, so mufs zur Vermeidung zu grofser Beugungs¬ 
scheibchen eine schwächere Vergröfserung verwendet werden. 
V 
9 Tr = Übernormalvergröfserung. 
v o
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.