Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Über die Dunkeladaptation, mit besonderer Rücksicht auf das Verhältnis von Moment- und Daueradaptation, und das Purkinjesche Phänomen unter dem Gesichtspunkte der typologischen Methode [I. Moment- und Daueradaptation / II. Das Purkinjesche Phänomen]
Person:
Heinemann, Alois
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit35999/56/
56 
Alois Heinemann 
Der A-Reiz wurde wie gewöhnlich 5 Sekunden lang exponiert 
und die Beobachtung binokular unter Einhaltung des Fixierpunktes 
ausgeführt. Die nachfolgende Tabelle gibt eine übersichtliche 
Zusammenstellung der ermittelten Adaptationszeiten. Ganz ent¬ 
sprechend der Tabelle in § 5 a sieht man die Mittelwerte der Er¬ 
wachsenen am Schlufs der ersten und die Mittelwerte der Jugend¬ 
lichen am Schlufs der zweiten Tabelle. 
Unter den Mittelwertsreihen sind ebenso wie in § 5a die 
Mittelwerte nach Geschlechtern im einzelnen spezifiziert. Diese 
Mittelwerte sind in der nachfolgenden Kurvendarstellung 1 a zum 
Ausdruck gebracht. Die Ordinate enthält hier die einfachen 
Adaptationszeiten, und die Abszisse gibt die farbigen Einstellungen 
des B-Reizes in der willkürlich gewählten Reihenfolge grün, blau, 
rot (X ) 600 fif-i) und rot (À ) 630 ju/u) an. Der Darstellungsweise 
liegt also T = f (R*) zugrunde. 
Bei rot (A>630,^) konnten die absoluten Werte der Adaptationszeiten, 
weil sie zu grofs ausfielen, und weil sie zum gröfsten Teil nur in Un¬ 
gleichungen ermittelt wurden, nicht mitberücksichtigt werden. Auf diese 
Werte wurde nur durch die Tendenz der von rot (Ä>600,a^) ausgehenden 
Kurve hingedeutet. 
Man sieht aus der vorliegenden Kurvendarstellung ebenso 
wie aus der entsprechenden Kurvendarstellung la in § 5, dafs 
dem Geschlechte nach keine wesentlichen Unterschiede in den 
absoluten Werten und insbesondere in der Tendenz der Kurven 
vorhanden sind. Dagegen sind diese Unterschiede für die ver¬ 
schiedenen Lebensalter ganz erheblich; z. B. sind sowohl für die 
männlichen als auch für die weiblichen Jugendlichen die Adap¬ 
tationszeiten für grün und blau kleiner, für rot (A>600 und 
rot (2)630/^) dagegen gröfser als die der Erwachsenen. Es 
handelt sich also auch hier im wesentlichen um die beiden 
typischen Kurven der Erwachsenen einerseits und der Jugend¬ 
lichen andererseits. Im Interesse der Anschaulichkeit sollen diese 
beiden Hauptkurven unter Zusammenfassung der für die beiden 
Geschlechter erhaltenen Werte in der nachfolgenden Darstellung I b 
noch besonders wiedergegeben werden. Die Darstellungsweise 
ist im übrigen die gleiche wie in Ia. 
Die gestrichelte Kurve in vorliegender Darstellung gibt an, 
wie im Mittel die Hauptkurven verlaufen würden, wenn die im 
Tagessehen ermittelten Helligkeitsgleichungen bzw. Ungleichungen 
der verschiedenen farbigen B-Reize auch im Dunkelsehen noch
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.