Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
De Sanctis: Sulla classificazione delle psicopatie. Rivista sperimentale di freniatria 28 (1), 180-252. 1902
Person:
Aschaffenburg
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit33164/1/
Li ter a turberich t. 
123 
De Sanctis. Sllla classificazione delle psicopatie. Bivista sperimentale di 
freniatria 28 (1), 180—252. 1902. 
De Sanctis hatte auf dem XI. Kongrefs der Società freniatrica italiana 
im Namen einer Kommission, der aufserdem noch Bianchi, Bonfigli, Mor¬ 
selli, Tamburini und Ventra angehörten, über die Klassifikation der Psychosen 
zu berichten. Mit aufserordentlichem Geschicke hat de Sanctis die ver¬ 
schiedenen Ansichten der Autoren miteinander verglichen, und dabei nicht 
nur die des eigenen Landes, sondern ebenso die deutschen, französischen, 
russischen und sonst wichtigen Klassifikationsversuche zusammengestellt. 
Von besonderem Interesse ist die Entwicklung der Ansichten der klinischen 
Lehrer. Sieben richteten sich nach eigener Klassifikation, drei nach Krae¬ 
pelin, drei hatten gar keine Einteilung; die übrigen bildeten sich eine An¬ 
schauung, die sich an mehrere Autoren anlehnte. Die Antworten nach dem 
Entwickelungsgange ergaben, dafs von 21 Irrenärzten neun allmählich sich 
zu den Ansichten Kraepelins bekennen, dafs auch der Einflufs Wernickes um 
sich greift, dafs aber bemerkenswerterweise Krafft-Ebing stets nur am 
Anfang, nie am Ende des klinischen Fortbildungsganges steht, und dafs 
die Franzosen ohne jeden Einflufs waren. 
Schliefslich wurde eine Einteilung dem Kongrefs vorgelegt, die natür¬ 
lich nur im Wege des Kompromisses die widerstreitenden Ansichten auf 
einer Mittellinie zu vereinigen sucht. Sie lautet: 
1. Angeborene Psychosen. 
Stillstand und Entartung der psychischen Entwicklung, 
Geistesschwäche (Frenastesia), 
Moralisches Irresein (Pazzia morale), 
Sexuelle Psychopathie. 
2. Akute einfache Psychosen. 
Manische Zustände, 
Melancholische Zustände, 
Amentia, 
Sensorische Geistesstörung (Hallucinatorisches Irresein). 
3. Primäre und sekundäre chronische Psychosen. 
Paranoia, 
Periodische Psychosen, 
Senile Psychosen, 
Demenz 
a) primäre jugendliche (diese Form wurde in der Diskussion 
zugefügt), 
b) sekundäre. 
4. Paralytische Psychosen. 
Klassische, luetische, alkoholische Paralyse. Encephalomalacie. 
5. Psychosen bei Neurosen. 
Epileptische, hysterische, neurasthenische, choreatische Psy¬ 
chosen. 
6. Toxische Psychosen. 
Alkoholische, morfinistische, kokainistische, pellagröse Psychosen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.