Bauhaus-Universität Weimar

Die Orientierung der Brieftauben. 
279 
dann wohl Zufälligkeiten mit. Aber auch wenn die Tauben 
nicht zufällig ungefähr die heimatliche Richtung einschlagen, ist 
das Wiederfinden der Heimat wohl möglich und erklärbar. Wir 
müssen hierbei bedenken, dafs eine gute Taube jeden Tag ganz 
Deutschland einmal durchqueren kann, und dafs gute Tauben 
oft nicht nur wochenlang, Bondern monatelang nach der Heimat 
tunhersuchen. 
In Pöfsneck machten wir eine hoch interessante Beobachtung. 
Auf einer der hohen Fabrikessen war eine Woche lang jeden 
Abend eine fremde Taube zu sehen, welche jeden Morgen mit 
Tagesanbruch verschwand, und Jeden Abend wieder nach der¬ 
selben Esse zurückkehrte, bis sie nach acht Tagen ganz ausblieb. 
Es machte den Eindruck, als wenn die Taube ihre Heimat ganz 
systematisch von einem Punkte aus in den verschiedensten 
Richtungen gesucht und nach acht Tagen gefunden habe. 
(Eingegangen am 18. September 1906.)
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.