Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
F. Smith: Refractive character of the eyes of horses. Proc. of the London Roy. Soc. Vol. 55. S. 414-422. 1894
Person:
König, Arthur
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit29671/1/
130 
Litteraturberich t. 
An der dritten der oben erwähnten Versuchspersonen konnte u. a. 
nachgewiesen werden, dafs eine angenehme psychische Erregung eine 
reichlichere Blutzufuhr zum Gehirn zur Folge hatte, als einfaches 
Sprechen. Geringe Apnoe rief eine starke Volumsteigerung dés Ge¬ 
hirns hervor. Die Änderungen im Kreisläufe des Gehirns und der 
Extremitäten waren nicht immer entgegengesetzter Art. Die plethysmo¬ 
graphische Kurve des Gehirns braucht nach Verfasser nicht immer mit 
Notwendigkeit den Druckänderungen im arteriellen Gefâfssysterne zu 
folgen. 
Weitere Versuche beziehen sich auf den normalen und künstlichen 
Schlaf beim Menschen und bei Hunden, sowie auf den Winterschlaf der 
Murmeltiere. In letzterem Falle, in dem das Gehirn eine geringere 
Temperatur besafs, als das betreffende Arbeitszimmer, konnte nach¬ 
gewiesen werden, dafs „die chemischen Prozesse im Gehirn auch im 
lethargischen Zustande aktiver sind und die Temperatur höher ist, als 
in anderen Organen“. Es zeigte sich auch hier Wärmeentwickelung im 
Gehirn bei mechanischer, wie bei elektrischer Heizung desselben. 
Die Arbeit enthält neben der graphischen Wiedergabe von Puls¬ 
bildern und vielen Darstellungen von Temperatur kurven in Holzschnitten 
die Abbildungen der Delfina Parodi und des Cane Luigi, sowie diejenigen 
der hauptsächlichsten bei den Untersuchungen gebrauchten Instrumente. 
F. Kiesow (Leipzig). 
F. Smith. Refractive character of the eyes of horses. Broc. of the 
London Boy. Soc. Vol. 55. S. 414—422. (1894.) 
Im Gegensätze zu Berlik, der bei der Mehrzahl der Pferde Hyper¬ 
métropie fand, ergiebt eine von dem Verfasser an 100 Pferdeaugen aus¬ 
geführte Untersuchung : 
1 Mal Emmetropie, 
1 „ Hypermétropie, 
39 „ Myopie, 
51 „ Myopie und Astigmatismus, 
2 „ Hypermétropie und Astigmatismus, 
6 „ gemischten Astigmatismus. 
Der Betrag der Anomalie ist immer gering; nur ein einziges Mal 
wird eine Myopie von 3 Dioptrien erreicht. Arthur König. 
Risley, S. D. The Results of the optical Correction of Ametropia in 
Arresting the Increase of Myopia. Arch, of Ophthalm. Vol. XVIII 
p. 247—257. 
Trotzdem in den Schulen seit einer Reihe von Jahren viele Reformen 
eingeführt sind, um bessere hygienische Verhältnisse für die Augen der 
Schüler zu schaffen, wie z. B. gutes Licht, gute Luft, Schulbänke, guten 
Druck der Bücher etc., lehrt uns die Statistik, dafs die Myopie in solchen 
Schulen keineswegs nachläfst. Es mufs deshalb noch ein anderer Faktor 
bei der Entwickelung der Myopie mitsprechen. Verfasser findet diesen
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.