Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Illustrirtes Thierleben: eine allgemeine Kunde des Thierreichs. Sechster Band. Wirbellose Thiere
Person:
Brehm, Alfred Edmund
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit29462/859/
ißalubina. ©tetania, ^amntfcbuede. ©iffoa. 
817 
©lit ber ©umpffcbnede (Paludina) ïe^rcrt toit toiebet gu unferert ftebenben uub fließenbeit 
ffißcrt ©etoaffern gurüd. gbi'e ©cbäufe [tub eiförmig ober fugelig kegelförmig, mit ftarf getoölbten, 
burdj eine tiefe ©atb bereinigten Umgängen nnb einem hornigen, concentric geftreifteu ©edel, 
©ie allgemeinen &beit30erbältniffe gieöt ©oßmäßler fo an: ,,©ie Sßalubinett leben in ©räbeit, 
Tümpeln, ©eidbeit, glüffen, namentlich ber nörblidjen .fpalbtugel, feltner in bet fiiblidjen, too fie 
burd) bie Slmpullarieit erfe^t toerben; meift galten fie ftd^ am ©oben ber ©etoäffer auf, too fie 
im ©d)lamm unb an ben ©tengeln nnb ©lättern ber ©etoädffe beritmlrie^en. ©ei toarmem 
©onnenßbeiit lomnten fte and) toobl au bie ©berflädje, too fie gutoeileit, toie bie Simitäeit, am 
©gafferfpiegel mit abtoâtté gelehrtem ©ebäufe binftiecben. ©a§ ©bier faun ftd) uid^t fotoeit 
au3 bent ©ebäufe bei'au3ftreden, alö bie Simnäen, toobei ber auf ber ©berfeite bes> guße§ 
augebeftete ©edel toeggebobeit toirb unb mit beut $uße bkteif bas? ©elfäufe gu liegen fommt, 
beffen SBölbitug beê lebten Umgang^ bann barattf rubt. ©knn fC baê ©bief ^ann tomber in 
baê @ebäu3 gurtidgiebt, fo toirb bie ©oble in ber ©litte gufammettgebrocben nnb gufammeitgelegt 
toie ein ©ucb". ©ie größte nuferer einbeimifcbeit Sitten, bie tebeubig gebärenbe ©umpfs 
f ebne de (Paludina vivipara) toirb bis? 1V2 god b0(b* 2lud> bei ibr foltert, toie bei ben anbereu 
Sitten, bie toeibltdjeit ©template ettoaö größer atö bie ©Männchen fein, toobott man ficb feboeb in febent 
gegebenen f^alle bes?b©b feptoer übetgeugeit farm, ba an ber ©cpale ïeiu geuben ift, au3 toeïdjem 
berborginge, baß ba3 ©bik* auSgetoadjfeu. „©eit gangen ©outmer binbureb lann man ben ©ier= 
fad ooU ©mbrboiten nnb ©ier in ben oerfcbiebenfteit (gnttoidïungêperioben fiitben, ba bie ©eburt 
ber ©ad)fommenfd)aft nicht auf einmal, fonbern allemal oou nur fe einem jungen erfolgt, ©er 
gut ©eburt reife ©mbrbo bk fcboit ein 3 Linien langet unb ebenfo breiteê ©ebauê oon Oier 
Umgängen, ©er ©edel ift febr büun unb bk ft^ort ooïïtommen bie concentrifdjeu ©kd;s?tbums>; 
ringe, bie er burdb ba3 gleichmäßige Sßacbötbunt mit bem @el)äufe erhalten bk." 
Slucb bie Heinere lebenbig gebärenbe ©ttmpffdjnede (Paludina achatina),^ bk im 
©it)alter fcboit ootlftänbig enttoidette guuge. ©ie liebt mebr ba3 fließeube SBaffer unb fommt in ber 
©Ibe, ©pree, 9£fyetn, ©onau oor. ©Hr geben 
anftebenb eine ber ©uerreiben auê ber ©eibe; 
blatte in (tarier ©ergrößerung. kleine Untere 
fd)iebe machen ficb bei beit aitberen Sitten bemerk 
lieb, tbeilö in bergornt ber eingetuen gäbndiett unb 
^lättd)eit, tbeitl in ber gegenfeiligen ©tetlung. 
©ie britte ber in ©Mitteleuropa genteinenen Sitten 
ift bie unreine ©umpffd)itede (Paludina 
impura), fo genannt, toeil ibr an fiep burcbfdjeittenb 
glattes? unb glängeitbeö, b^Ö^lblicpe^ ©ebäuB meift mit einem, netep ber ©efepaffenbeit be^ ©kiffet© 
toecbfelnben Ueberguge bebedt ift. 
Sin fte fdjließt fiep in ©au tmb &ben3toeife Melania febr eng an, eine arteureicbe, befonbet© 
tit ben ©etoäffern ber beißen gone tebenbe ©ippe, bereit febr oerfd)ieben gestaltetes? @ebäu3 meift 
mit einem glatten febtoargen Uebergug bebedt ift. Sind; bie $antntfcbnede (Valvata) ift eine 
folcpe uäcbfte ©ertoanbte. ©ê ftnb Heine ©epitecbeit, toetebe faßt nur in beit fitßett ©etocifferu 
(Suropaê unb ©orbamerifaê oorlomnten. ©ie pflegen ihl‘c tammförmig gefieberten dienten toie 
eilten Keinen Çeberbufd; àuê ber ^iemenböble bkau3 gn fledeit. ©iite ber bkiftgfien ift 
Yalvata piscinalis. 
©et beit nun folgenbett, mit gu beit ^kilitbinaceeit gereepneten ©ippeu ift bas? ©bik im 
ertoadjfeiteit gttftanbe bem ber oorigeit ©attungeit äpnlidb, bie ©nttoidluug ift aber baburd) 
complicirter, baß bie guttgen, gleid) beiten faft aller ©eefipuedeu, mit gtoei großen betoimperteit 
©tuublappen oerfebeu ftnb, mit ^ülfe toelcber fte bebenb fdbtoimmeit löituen. — ©urd) üleinbeit 
unb gierlidjleit ift bie arteureiepe Rissoa au^gegeiebnet, bie meifteu mit tburutförmigeut ©ebäufe 
Safdjenberg unb ©c^mibt, toirbelïofc Spiere. (93veljm, SbierUbcn YI.) 52 
3ä^nc^en=£luerrei^e auê ber DîeiBepïatte ber 
2ld)ats@uinbîf^^2(ïe.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.