Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Illustrirtes Thierleben: eine allgemeine Kunde des Thierreichs. Sechster Band. Wirbellose Thiere
Person:
Brehm, Alfred Edmund
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit29462/712/
674 
©djübräb er totere. SBeidjiräb er totere. 
ungefähr bie periftaltifche Oeloeguttg anberer ^iere erfefct. Oie beibeit flügelförmigen 
Slnljänge (b) ioeiche auf bem oberen ï^eil beê Oarmtanalê anffthen, iaffeit ft dp mit beit 
©peicpelbrüfeit oergleicpeu. Ein bcfou= 
bereê Eefäßfpftem hat fern dtäberthier, nicpt 
einmal ein ifoiirtel ^erjavtige^ Organ, loeldjeê 
allen Eiieberthiereit eigen ift. Oie OUtt? 
flüffigteit ift eben gang frei in ber bie 
Eingefoeibe nmgebenbeit ^eibeêp§(e enthalten 
mtb gtoar in einem guftanbe ber Oerbünnuttg 
burcp ioidfitrlich aufgettommene» SBaffer. SRan 
fieht häufig bie Otäbert^iere gufammengucten 
mtb babei ihren ^örperumfaitg beträchtlich 
Verringern. Oie3 fanit gar nicht auber§ 
\ gefcpeheit, atö burcp baê Sïu£preffen eine£ 
j großen X'fyälä ber in ihrem Seibe enthaltenen 
i glüfftgieit, ftatt melier beim Sßieberaufbiäheit 
I be3 ®örper3 burch noch nicht entbectte bereit 
1 Sßaffer au3 ber Umgebung eintritt. ©o 
auffadenb biefe Olutoerfdploenbung erfdpeint, 
hat fte bei anbereit niebereit Ohierett, g. O. 
ben ^olppen, both ihr SInaiogon unb ift ai» 
eine Ohatfache h^nêunehmeit. (Sitte aitbere 
regelmäßige Siuêfcheibmtg au3 bem Ointe 
ftnbet burch bie gefchlängelten betben Kanäle (d) 
ftatt, toeldpe in eine oon 3eit gu Bett fiep 
entleerenbe Olafe (e) einmünben, 
Unfer Noteus geigt einen fehr entioideiten 
Eierftoct (c). Otan hat bie Utäberthiere 
lange Seit für fpermaphrobiteit gehalten, ohne 
bie männlichen Eenerationêloerïgeuge gu 
ftnbeit. E3 ftellte [ich aber he™n£>, baß 
man oon faft allen befdpriebeiten Slrteit nur 
2Beib
    

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.