Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Illustrirtes Thierleben: eine allgemeine Kunde des Thierreichs. Sechster Band. Wirbellose Thiere
Person:
Brehm, Alfred Edmund
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit29462/581/
©enteilter SSielfuft, glatte Sîanbaffel, beutle ©augaffet. 
551 
burd) längere guiper unb Seine, bemeglidje gufptatteu nnb noch anbere Merlmale bon jenen ber^ 
fchiebeite SXrten mürben neuerbingS unter niedrere ©attungen bertl)eilt. 
©tue mefentlidh anbere Äörperform ermatten bie 31 anbaff ein (Polydesmus) babttrch, ba§ bie 
Otinge, meldhe in ber befhränfteren Slngalp bon 20 aufgutreteu pflegen, in golge feitlidjer, plattem 
artiger SluSbreitungen nnb kanten ben brehtuitbett Umriß aufgeben unb baf bie Seine nicht in bei* 
Mittellinie beS SaudheS gufammenpofen, mithin and) an ben ^örpevfeiten beutlidjer ftd^tbar merben. 
©erbaiê beobachtete neugeborne Subibibueu bei* blatten 9baubaffel (P. complanatus), ohne 
jeboch baS Slu^fcplüpfen aus bent (Sie mit angefeîjeu au haben; fte geigten einppliepch beS StopfeS 
nnb Sifter« fteben ©lieber unb fechS Seine. Srei SSodjen [pater hatte baS eine bon ihnen gehn Otinge, 
ad)t ohne ^opf unb Sifter; 
glieb unb, ftatt bei* frühem 
brei, fechS guf paare, je 
einê am erften gmeiten 
unb britten, ein bierteS 
unb fünftes am folgenben 
unb baS fechfie unb gmar 
tegetförmige ambarauf foU 
genbett ©liebe, ©r h^ll 
biefeS Sitbibibuitiit für ein 
Mäuitdjen, meit ein SBeib; 
djett an biefent ©liebe 
gleid)faHS gmei ^aare ge= ©te statte gtanöaffei (Polydesmus complanatus). 
tragen haben mürbe; bort 
aber mareit bie Ruthen noch nicht entmidett. SDie ermachfeue platte Stanbaffel, meldhe bie Stbbilbung 
in [tarier Sergröferuttg bergegenmäriigt, hat au bem erften unb ben beiben lebten ^örperringen leine 
Seine, an jebem bei* brei auf ben erften folgenben 9|inge je ein $ßaar, Weiterhin glvei Sßaare unb 
leine Singen* £>ie plattenartig he^auStreteuben ©eiten bei* Süttge jtnb born gerunbet, hinten geedt, 
bie borlehte tritt in einem pumpfen Mitteigahne etmaS über baS Stfterglieb hinaus unb bie bräunlich 
fchiefergraue Oberfläche alter erfdfjeint burdj fcpmadje, pnnltartige ©rhebnngen etmaS uneben. SDiefe 
3taubaffel fiubet ftdh überall in ©uropa unter feuchtem Saube, ©teinen, pinter Saumriube, mitunter 
au faftigen SSurgelu, mie Möhren, freffenb, unb midelt ftdh, mie bie 3uluS;3lrten, gleich einer 
Uhrfeber auf, menu fie in ihrem Serjted gepört mirb. Oie ©attung ift reich an Sir ten, melche iu 
beit helfen Säubern gum Shell beträchtliche ©rö§e erlangen, ph bttrdh bie ©eftalt beS 5plattenraubeS, 
bie ©pi^e beS bollerten OtüdenfegmentS uitb fo manches anbere untergeordnete Merlmat boit 
eiuanber unterfchelden, unb neuerbingS gaplreichen Untergattungen gugetpeitt morben finb. 
©iitige intereffante Saufenbfüfler unterfheiben fid) bon allen andern burch baS tegelförmige 
Äopffdhilb, meldheS in Serbinbuug mit beit bermadhfenen Mitnbtheilen eine ©augröhre bilbet, 
unb mürben beShalb unter bem Stamen bei* „©augaffeln" als befonbere Familie abgefdjieben. Oie 
eittgige bisher in ©uropa, in Oeutfdjlaub, grantreich, P$olen unb iu bem ^autafuS beobachtete 
beutfcpe ©augaffel (Polyzonium germanicum) erreicht nur einen halben 3bd tu bei* Säuge, 
ip etmaS platt gebrüdt, ungefähr fiinfgigglieberig unb fehl* meid), oberhalb glatt unb holt rop; 
färben, unterhalb meifjiidh* 3ü)ie Äörperringe, meldhe mit SluSnahme bei* brei erften eiitpaarfüfigeu 
unb ber brei lebten fitflofeit, je gmei Sßaare boit Seinen tragen, Pellen im Duerfdmitte leinen
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.