Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Illustrirtes Thierleben: eine allgemeine Kunde des Thierreichs. Sechster Band. Wirbellose Thiere
Person:
Brehm, Alfred Edmund
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit29462/363/
StHgemetneS. Slaufopf. 
345 
fdjarje ©reugc b abet nipt gebaut Werben biirfe. 3m ©aumfelbe, baffelbe etwa tu ber dRitte 
burd)gicpettb, bemcrlt mau bte 2B elle nli nie (h). ®cr [Raunt gwifpett tpr ttnb ber Hinteren Ouer; 
littie l^et§t, Wenn er [einer pederen SBeftäubuitg Wegen nä^er begeipnet gu Werben Derbient, bte 
geWäffcrte 33inbe ttnb bie buullett, Doit ber döedenliuie nap jener gwifpen einigen. [Rippen 
auêftraplenbeit ©pipen bie [jßfeilflede. ©£ btaupt Wopl nipt erfî bemerlt 51t Werben, baf ade 
bie[e 'geipmtugeit nipt immer in jebern fÇïügeï Dorlommen. 3)ie bürgeren ttnb breiteren hinter; 
füget pflegen geipnuitgêloê unb blifter gefärbt gu fein, meift am ©aunte admälig bitnller alê 
an berdßurgel; pabett fie eine Heitere, lebhafte gärbititg (gelb, rotp, blau), fo feplt in ber [Regel 
aup bie Beipnutig nipt, unb fodte fte nur in einer fpWargen ©aumbinbe beftepen. ®ie glügel 
bebedeit tu ber [Rupe baepartig ben Hinterleib, manpmal liegen fte ipm aber and) Wagrecpt auf, 
Wa3 befottberê 001t benfenigen ©ttlen (Agrotis) gilt, Welpe fid) unter Saube auf bem ©rb'boben 
Derftedeit unb bei £age eine bürge ©trede aufguftiegen pflegen, Wenn man fte in iprer [Rupe ftört. 
®ic [Raupen biefer Familie bilben brei natürliche ©nippen. Sbie einen ftepen burep ipre 
aitffallenbe SSepaarung unb feepgepn gftge ben nteiften ©piniterraupeit gunäepft unb rupeit, für 
3eberutamt offeitluttbig, bei £age an iprett gutterpfaitgen. Sie attberen paben gleichfalls fepgcptt 
gü§e, aber leine merllipe SSepaaruitg, palten ftp am £age meift Derftedt unb lommeit nur bes> 
fRaptê gum grafe perDorgelropett, Wo fie bann ber eifrige ©ammler beim ©peine ber latente 
bequemer aufgufinbeit Derfîept, al3 bei £age. 3pre Slngapl überwiegt bet Weitem bie beiben anberett. 
©ine britte ©nippe enbltp pat ein ober gwei guffpaare Weniger, ift nadt, ftpt bei £age frei an 
beit gutterpftangen unb baut in iprer erften ©tgenfpaft bett ©ulen bie SSrüde gur näpften 
gamilie, ben ©panitern. ©ämmtlidje [Raupen [pinnen bei ber [ßerpupputtg, febop unDodlommen, 
bie frei auf [pflangen rupenben au biefeu ober an bürrern Baube auf ber ©rbe, bie ber gWeiteu 
©ruppe in ber [Regel unter ber ©rbe, bereit ^rümpen fte mit oetWebeit ober mit iprern ©peipel 
nur lofe gufammen leimen. 
SBegeit ber grofen btebereiuftimmung ber ©ulen fiitb bie ©ippen bet einer ©intpeilung Don 
Wenig 2Bertp, felbft bie ©attungen pabett oielfap geWepfelt, weêpalb bie Unfttte ber ©ammler, 
einen ©pmetterliug nur mit einem [Rauten, bem ber 2lrt gu benennen, leicht ertlärt, wenn aup 
nipt gereptfertigt Werben tann. SDie ca. 2500 belannten Slrten Dertpeilen ftp über bie gange 
©rbe. 2Bentt baDon napegu taufeub auf ©uropa lommeit, fo ift barauê ber ©ptu§ gu giepeit, 
baf bie Slrten unfeteg ©rbtpeilS am forgfältigfteit ftubirt Würben unb in beit infeltenreipeit 
Bänbent auf bie Derftedtlebenbeu, büftereit ©ulen weniger 2Ipt gegeben Würbe, [omit ntaitpe itnS 
nop uubelannte bort leben mögen, baf aber aup in ben Tropen, Welpe Weit oodlomntener Don 
ber ©ottite beperrfpt Werben, atê nufere gotten, bk nüptlipeit ©ulen gegen bie bunten Tagfalter, 
grofen ©pinner ititb anbere ©pmetterlinge bebeutenb gurüdtreten unb in an ftp geringerer 5lrteu; 
gapl bort leben. 
2Bir beginnen mit einem ©pmetterlinge, bem [ßlaulopfe ober ÜBrilleitoogel (Diloba 
coerulocepbala), Welpen bte betreffenbeit S3üper fonft allgemein unter beit ©piitnern anffüprten, 
wäprenb ipn bie [Reueren ben ©ulen gugäpleit. SDie ftarlgelämmten güpler beê dRânitpettê unb 
ber bide, wodig bepaarte Körper beê 2Beibd)eitê läft feine nape dkrwaubtfpaft mit ieiteit, Weint 
nur bie $örpertrapt entfpeibeit fodte, nipt Derlenuen. SDie pololabefarbetten, im ©aumfelbe 
lichteren 33orberflügel Werben Don gWei ftarl gegadten, am gitneitranbe ftp fepr uäpernben, 
fpwargeit Ouerlinieu bitrpgogeit. gttbent bie beiben grünlipgelben SDRalclit gufammenftiefen unb 
fip bie gapfenutalel in ruuber gorm au bte [Riitgmalel aitpättgt, entftept ein großer, lipter ^ledS, 
welper fid) mitunter in gwei nierenförmige glede auflöft. SDie. weiflipgraueu, am gnuettwinlel 
bunlel gefledten Jg)interftügel eittfettben bie fiebente [Rippe aitS ber Ißorberede ber dRittefgede. 2113 
©attungëparaltere, Welpe bie 2trt gang allein repräfentirt, merle man nop, baf bie [Rebeuaitgeit Hein, 
bie Hafter lurg unb pängettb, bie gunge fpWad) unb Weid) unb bie [Rügen bewimpert filth. 3)a3 
£pier fliegt Dom ©eptember au, gepört alfo gu bett fogenaunten „^erbfteulen" unb fipt bei £age
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.