Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Illustrirtes Thierleben: eine allgemeine Kunde des Thierreichs. Sechster Band. Wirbellose Thiere
Person:
Brehm, Alfred Edmund
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit29462/346/
328 
$ie (Schmetterlinge. ©pinner. 
älter, mehrten ftd) uidjt, uub man achtete iprer faum, pöcpftend bie ®orfjugeub um bei* fügen 
grüdjte milieu. git neueren nnb ueuefteit geilen marb ber ©egeitftanb mieber angeregt, oon ben 
Regierungen, tu breiigen meitigftend, Begnuftigt, man fepte grämten and auf eine gemiffe Duan; 
tität erzielter ©ocond u. f. im nnb cd fdjeiid, aid moltte ber gnbuftriegmeig e^nen neuert/ gebetf)^ 
licken Ruffdjmuitg nehmen, melcper baburdj begüuftigt mirb, baß mau niept mepr SRaulöeerbättme, 
foubent SRattlbeerpeden aupflaugt. 
$Ser ^ieferufpinner (Gastropacha pini) gehört überall, mo liefern madjfen, niept gu ben 
(Seltenheiten, ja feine mahrhaft fd^öne Raupe gu ben oont ^orftmauue gefüreptetfteu. ©ie finbet 
fid) palb ermaepfeu ober ttoep Heiner im ^Sinterlager unter Rlood uub gtoar im Vereidje bed 
©derated fecpgig= bid achtzigjähriger Veftäube. git einer Höhlung, uhrfeberartig gufammengeroKt, 
liegt fie hier feudjt, mirb and) fteif, menu ber ffroft bie ©rbe burdjbringt. 2Beid)t ber f$rofi, fo 
bekommt fie mieber ©efdjnteibigfeü unb bäumt je nach ber Witterung früher ober fpäter, beftimmt 
bann, menu im Reinere bad Barometer auf + 8° R. fleht, mieber auf. gft fte ater gegen ©nbe 
Rpril oben in ben Rabelit angelangt, fo fommt fie meifl nidjt mieber herunter, ed fei beim furg 
oor ber Vermanbltntg. 3>u S3raun unb SBeißgrau befteheu ihre beibeu gpaupt far beit, meld;e in Oer= 
fdjiebeneu ©cpaïtirungen unb Rnorbnuttgeit mit einanber medjfeltt unb fteUenmeife ftlgige Behaarung 
mit bem herrlid)jleu ißerlmutterglange tragen. SDie ©iitfcpnüfe bed gmeiteu unb brüten Ringed 
bilben fogenaunte ©piegel, je einen flahlblauen ©ammetfled, melcper er|t bann reept ftdjtbar 
mirb, fobalb bie Raupe bie (Stellung in nuferer Rbbilbttug auuimmt; piergu fann mau fte leicht 
oeraulaffen, menu mau fte berührt ober trgenbmie reigt, bann fcplägt fte überbied mit bem Vorbei*; 
ïorper uad) ben ©eiten hin unb her. gttr Verpuppung fpiunt fte einen ©ocon, nid)t immer gmifdjeu 
ben abgefreffeuen Rabeln, fonbern auep unten am ©tamme gmifcpeu Riubenfcpuppeu. häufig 
fommt fte aber and) gar nicht bagu, fonbern bietet ben traurigen Ritblid oou gtgur h. ^unberte 
oou ©djlupfmedpeitlärocpeit fepntaropten in ipretn Seite uub lauten gulept baraitd peroor, um fiep auf 
ber aUeiit oou ipr nod) übrigen §aut in fepneetoeiße ißüppdjen gu oermaitbelit. Ramentlid) bie 
Iranien Raupen fdjeiiten in iprer Rngft oott ben Väumeit perabgufteigeu; beittt id) pabe in ReOieren, 
mo fte nur eiugeltt oorlamett, bergleicpeit gefpidte Välge in auffälligen Rtengeu bid in SRamtdpöpe 
unb tiefer au ben (Stämmen Heben fepett. S)ie gefitttbe ißuppe im ©ccon pat bad Rttdfepeit oon 
gigur d unb braudjtetma brei 28ocpen gu iprer ©ntmideluug, fo baß müpiu um bie Rtitte bed 
guli ber ©djmeitertiug erfepeiut. (Sr geigt fiep in ber Wartung ebeufo oeränberltcp, mie bie Raupe, 
pat inbeß für ^emöpulicp -bad Rudfepen, melted und pier oorgefüprt iff, ©ran uub Vrauii in Oer; 
fd)iebeiten Rtifcpuitgen lommen aucp ipnt gu. (Sin meißed SKonbfledcpeit auf bem Vorberflügel 
unb eine unregelmäßige fcpmälere ober breitere rotpbraune Duevbiube bapinter maepeu ipit leiept 
leuntlicp. 3)ad größere RSeibdjen ift fepr träger Ratur, aber aucp bad Rtänucpen fliegt uiept 
leid)t Beilage. 5>aß bie ©cpmetterlinge bidmeilen meitere güge unternehmen müffeit, leprte mid) 
oor geiteu ber fonberbare Umftanb, baß id) eine ©efedfcpaft oon ungefäpr ad)t ©tüd beiderlei 
©efcplecptd an einer ©lode auf benr Eird)tpurme fipeitb antvaf, in einer ©egettb, in melcper 
ftunbenmeit teilte liefern mupfeit. Rttcp Rapeburg gebeult eingetuer Sude, melcpe auf folcpe 
^Säuberungen pinmeifen. SDad befrachtete Vkibcpen legt aldbalb ttaep ber Paarung, melpe meijt 
ben Rbenb an feinem ©eburtdtage erfolgt, punbert bid gmeipunbert ©ier an ben ©tamm (f), an 
bie Rabeln ober and) an einen gmeig in größeren ober Heineren Partien bei eiuartber. Riefelten 
finb lauepgrün, turg oor bem Rudfdppfen int Ruguft grau, 2)aß aucp fte unter ben ©cpmaropern 
ipre Siebpaber finbeit, pabett mir bereitd früper erfahren unb itt einem Teleas beit einen baoou 
leimen gelernt, meld)er bid gu gmölf ©tüd aud einem (Sie ergogen mürbe; ber Encyrtus embryo- 
phagus £artig’d ift ein gmeiter, melcper gu oier bid feepd aud einem ©ie perOorfpagiert, ber 
Chrysolampus solitarius, meltper eiitgelit barin pauft, ein brütet*, gft ben ©iern fein Uttglüd 
miberfapren/ bad Räupcpett glüdlicp eutbunbeu, fo begibt ed fiep fofort uad) ben Rabeln, befepabt
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.