Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Illustrirtes Thierleben: eine allgemeine Kunde des Thierreichs. Sechster Band. Wirbellose Thiere
Person:
Brehm, Alfred Edmund
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit29462/290/
274 
Sie Hautflügler. ^cpneuntoniben. 
locker beg breiten unb rangen HmtevrMeng länglicp ftnb, bie @ttrn big gu ben Sudlern butdj 
quere Stabelriffe raup mirb, bie ©lieber biefer au ipreu Spipen etmag anfdjmeden, bie flauen au 
tt)rer SStttgel feinen lappigen Slnpattg paben, Une viele aubere unb ba§ fd) eitblicp bie innere 
Oueraber beg Hinterflügelg »eit über iprer ©titte einfnidt, um einen Säuggnetv 
tauggufenben; bag aUeê ftnb ©terfmale, melcpe mopl beamtet fein »öden, um 
bie gaplreicpen, oft recpt äpnltcpen Sitten untetfcpeibeu gu fönuett. 2)aff bie 
Pimpla instigator fo gemein unb bafj fie in ber @vö§e gmifcpeit fünf nub neun 
Sinten fcpmanft, bat feinen ©tunb in ber (Sigeiitl^ümlic^ïeit beg SBeibcpeng, 
feine (gier einer großen ©lenge fept verfcpiebener Sdjmetterlinggraupen, bie von 
petrfcpeub ben Spinnern angeboren, einguoerteibeu. Side berartigen Raupen, 
melcpe ftd) in nuferen ©arten unnüp machen, viele ber berücptigtfteu SBatbven 
mätrn&m ron pimpia betbet, toie bie Raupen ber Stonne, beg Sßrogeffong = unb tiefernfpiunerg, ftnb 
^a^fnstigator. P tpm genepnt, bantm befommen mir biefen Herumtreiber and) überall gu febeu. 
greift mit etmag gehobenen glitgeln fpagiert er an ©aumffämmen, auf Heden, 
au Seprnmänbeu, fttrg adermärtg timber unb fucpt ftd) feine ©eute aug. ©be ^ fl(b öie tuptg baftpeube 
Staupe oerf ept, erpält fie einen Stid), unb in fütgeffet Beit if trop abler abmeptenben ©emegung 
beg Körper! bag ©i burcp ben furgen ©ileiter geglitten unb iprem Snnern eiuoerlcibt. iOUt 
mippenbem gluge ift bie Uebeltpäteriu verfcpmunben, treibt ipr Unmefeit in näcpfer Siäpe merter 
unb läfft ftd) burd) Sticptg aufet Raffung bringen. Slucp Spinueneier ftnb in ipretn ©efpinnf; 
ballen nid)t f d^er oor ben Slngtiffeu feiteng- biefer SBegpen, menu atit^ nufere Slrt meiueg Söiffeitg 
nod) nicpt babei betroffen mürbe. ©er mefentlicpe Unter fcpteb ber beiben ©attungen Pimpla 
unb Ephialtes berupt im gebrungeneren ^örperbauc jener: bie Segmente beg Hüderleibeg ftnb, 
menigfteng beim 2ßeibd)en, immer breiter atg lang, unb ber ©opter erreicht nur in jeltenen 
fällen bie Sange beg Hiuterleibeg. Sind) Pimpla breitet fcp mit gaplreicpen Sitten über bie 
-gange ©rbe aug. 
Hargige SlugfReibungen an ben ßmeigfpipen junger tiefernbefänbe gehören burcpaug nicpt gu 
ben Seltenheiten, ©tan pat fte „Hatggaden" genannt, aber mit Unrecpt; beim- eg fubef pier feine 
Wucherung beg pfanglicpen Bedgemebeg ftatt, foubern burd) bie ©pätigfeit einer im jungen H^e 
boprenben Staupe fiefft ber pargigeSaft aug tutb erpärtet au berSuft. ©ergleidjen, big gu SBad- 
nuffgtöjje anmacpfenbe Slbfonbermtgen eutftepeu burd) oerfcpiebeue Staupen gierlicper ©lattmidler. 
SBenn mau jene im grtipjapre eiufammelt, um ben Tortrix resinana baraug gu ergiepeu, bemt fo 
peiff berjenige, um melcpen eg ftp pier panbelt, fo fami man bigmeilett recpt angefüprt merben. 
Statt beg Scpmetterlingg erfcpeint bie Glypta resinänae, ein f^marger ©implariet oon faum 
4 Shtien Sänge, aug jeber Slnfcpmedung nur einer, fei eg ein ©tännlcin ober eilt SBetblein. Sein 
Hinterleib ift gleidffadg uneben, mie bei ben beiben oorigett, aber nicpt burcp knoten, foubern burd) 
je gmei na cp Oorn genäperte Sänggeinbrüde auf bem gmeiten big rieften ©liebe, bag^ ©parafa 
terififcpe ber ©attuug Glypta, oon melcper eg oiele Sitten gibt, ©ei ber uuftigeu ftnb bte guffflaueu 
einfach, ber H^rtterrücfcn gefelbert, bie ©orberfügel opne Spiegelgelle, bag Äopffcpilb unb bie ©eine 
mit Slugfdjtuff ber fdjmargen, meifmurgeligeit Spielten unb ©atfeit ber pinterften rotp; beim 
©tarnt cp en ftnb bie Hinterfcpienen rotp unb bag ftopffôilb fcploarg. _ ©er ©obrer, bei allen ©typten 
aug ber Spipe beg Hndetleibeg fommeub, erreicht beinape bie Sänge beg gangen üövperg. gm 
Sommer flettert biefeg Söegpcpen auf ben fiefernabelu ttmper unb braucht faum aubere Steden 
attfgufucpen, bemt an ©lattläufeu feplt eg ja pier befanntlidj nicpt. ginbet bag SSeibcpeu einen 
jugenblicpen Hargaugfluf, fo forfcpt unb prüft eg genau unb »eiff fept mopl bie bann verborgene 
Staupe gutreffen. SDiefe lebt ben gangen SBiuter pinburd) mit bem©obegfeime im Seibe, unb erft 
im grüpjapre, menu fie ermacPfeu ift unb % gut ©erpuppuug aufd)idt, fommt ber Srrtpum au 
bag ©ageglicpt. Statt beg fdffvargen Scpmetterlinggpüppcpeng erfcpeint ein lidfet ©ocou unb aug 
biefem afgbalb bie betriebene Glypta.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.