Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Illustrirtes Thierleben: eine allgemeine Kunde des Thierreichs. Sechster Band. Wirbellose Thiere
Person:
Brehm, Alfred Edmund
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit29462/229/
©dp-armen. ©tlaüen unb Stmeifenfreanbe. 
213 
Don bent man nid)t toei§, ob e§ Siebe, ob e§ 2öuth bebeute. Jünfchen bem Bolle ioitber Braute 
paare, ioelche Don nidp gu irtffen fcpeinen, irren Ungeflügelte umher nnb greifen befonberê bie 
an, iDeldje ftd) am meiften oerioideft fabelt, beigen fte, ^erren jte fo fiarf, bag man meinen foïïte, 
fie ioodten fie üernichten. Oa3 ift aber nicht ihre 2lb ftp, fte looden fie gum ©ehorfam, gu fid; 
feïbfî gurüdbringen. Oiefe Jungfrauen übermalen alfo auch bie Siebenbett unb führen eine ftrenge 
Slufftdjt über bie Vorfeier ber jpocbgeit, biefeê ftaïjre Bolfëfeft. Occh jefct grengt bie Böilbheit 
an diaferei, in taumelnbem dßirbel ergebt fiep bie gepgelte ©par, gunächft im toechfefnben 
©teigen unb ©inten, gulept hoch in bieSüfte unb üerfpoinbet gum Opeil in toeiter Jerne. Oben 
in ber Sttft pbet bie Bereinigung ©tatt, unb biefenigen dßeibdjeu, lüeldje ftd6 in ber üdähe be£ 
dtefteê toieber ttieberlaffett, iocrbeit Don ben Arbeitern ergriffen unb in ba£ dieft gurüdgebrap, 
ioo fie aföbalb ihre Jlügel Derlierett, inbern fie au^fadett, ober abgebtffen toerbett. Oie einmalige 
Befrndpng genügt für ba3 Bkibptt, fo lange eê lebt dlttbere fallen an entfernteren ©teilen 
nieber unb grünben ba neue Kolonien* Oie SKännpit fittbett fepr halb ihren Bob. Uebrigenê 
Serben bei biefer (Gelegenheit Baufettbe beiberlei ©efpechtê bie Beute ber Bögel, ober tommen 
fonft toie um i|r Sebett.- 
Oie 2lmeifenfdpörme, befonber^ ioeutt fiep mehrere eitter @egenb Dereinigett, paben btétoeilen 
bie ddeitfpn in prp unb ©pedeit oerfept, inbern fte für mächtige dtaucptoolfen gehalten 
iDttrben, 2lm 4. Sluguft 1856 regnete e£ bet ©t. ©apporin in ber ©cpioetg dpriaben fcpioarger, 
geflügelter dlmeifett. 2lm 10. Slugufl 2lbenb£ 5 Upr 20 dRinuteit bi3 6 Upr tourbe Don SBetttopl 
biê Sipenftein, ber Bpur entlang, eine Don ©übtoeft ttacp dlorboft giepettbe Söolte gepgelter 
Slmeifen Don fdjtoargbrauner Jarbe in ettoa breipunbert gug jpôpe beobachtet Jloifptt beiben 
Orten löfte fte fiep auf unb gertpeilte ftch auf Bäume, Raufer unb ©räfer. Jnt ©eptember 1814 
beruhtet ein ettglifcher ©pirttrg Dom Borb eine3 ©d)iffes>, bag eine acht bi§ gehn Jug breite 
Kolonne Don fep Jod Jpöpe, beftepenb au£ grogen dtmeifen, ba3 Bkffer auf eine ©trede Don 
fünf biê fed)3 (englifthen) ÜUteilen bebedt pabe. Slucp bie alten ©promten ergählen' Don bergleichett 
Oingett. 21m 2. Sluguft 1687 um 3 Upr dtadjmittagê fchtoärmte eine folcpe ÜDbenge Dort dlmetfen über 
bem Bpurrne ber ©lifabetpenfirp gu Breslau, bag bas Boit fte für Stauch anfah unb einen Branb 
fürchtete, ®urg barauf toieberholte fiep biefelbe ©rfpinung um bie übrigen Bpürnte; e3 bauerte 
aber taum eine ©tunbe, fo fielen fte gu Boben, bag man fie hätte haufentoeife aufraffen tonnen. 
2lm 19. Juli 1679 gegen 2 Uhr ift eine SBolte groger Slmeifett über pegburg gepgett unb nad; 
einer Bierteljtunbe fo btcht herunter gefallen, bag man auf bem üftartte feinen $ug oorfepen tonnte, 
ohne einige Oupettbe gu gertreteu; fie hatten alle bie Flügel Derloren, fdjliptt langfant umher 
unb ioarett nach 3ü>ei ©tunben gänglich Derfchnmnben. 
Jn ber neuen Kolonie haben bie .BSeibptt anfangs bie üßffege ber Brut gu beforgett .unb 
grünben biefelbe noch in bemfelbett Jahre, ober erft im ttächften. ©ie fegen bie ©ter in eine 
ffeine @rube unb überlaffen beit barauf entftaubenen Arbeitern bie weitere Einlage eiltet orbent 
lichen Baueê. 
2ltt^ bem fo hipft angiehenbett Seben ber Slmetfett müffen Joir noch gioeier ©rpeinungen 
gebenfett, ber ©ffaDett unb ber Slmeifenfreunbe, toie man bie gefelligett Berf)ältniffe ber 
betreffenben Ohiere bezeichnet hat. ©;§ gibt nämlich Slmeifen, bereit Arbeiter nicht Don ©iern ber 
©tammmutter beê dtefieê hevrühven, fonberit alê SarDen ober puppen au^ ben 37effertt gang 
beftimmter anberer Slrteu geraubt tourben. Oie Sluteifen, bei benen btefe Unfttte herrfcht, hat 
man Staitbameifen genannt, ihre Kolonie eine gemifchte. ©ie übertaffen ben entführten 
Slmetfett, ihren „©tlaben", enttoeber auêfd)tieglidh alle Slrbeiten, toelche biefent ©taube gufommett, 
ja fte laffett ]ich fegar Don ihnen füttern, unb gehen felbft nur bem Stäuberhanbioerfe nach, ober 
bie ©efchäfte toerbeit gemeinfdjaftlid; Derrid)tet. Ju beit dtaubametfen ber erfteren 2lrt gehören 
Polyergus rufescens unb Strongylognathus testaceus, beibe haben, abtoeidhenb Don aden
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.