Volltext: Illustrirtes Thierleben: eine allgemeine Kunde des Thierreichs. Sechster Band. Wirbellose Thiere (6)

170 
Bie Hautflügler. Blumenm eSpen. 
bie jugenbltdhe Königin mit erfaßt £;at/ baß fie nid>t braunen blieb, mag bet ungephidter .fjanb; 
Reibung ober ungünftigem ©ammefylahe beg ©djmarmeg molp gefdjeheit fattit. (Sollte bieg SJiiß; 
gefdjtd eingetveteu feilt, fo bleibt bag Bolf feinen Slugenblid int ©tode. Btt milber HaP pwrgt 
Sltteg l)crbor unb fdfmärmt angflooll untrer, big ber ©egenpanb gefnnbett, bent man bie Leitung 
feiner fünftigen ©efdpde nun einmal anocrtraute; läßt er ft<h ui dp anffinben, fo feïpt bag 
gefamntte Bolf, Arbeiter unb ©rönnen, in bie alte Behaufmtg gurüd. ;gtt unferent neuen ©tode ifl 
aber Sitte» in Orbnung unb eg beginnt fofort bie Slrbeit: ber Bau ber fetten unb gmar oon ber 
Bede herab. Bie BienenOäter bflegeit babei gtt Hilfe gu fontmeit unb einige leere Söabett, meldp 
bei ber BieueumirthPhaft petg abfatteit, alg Slugpeuer in bie neue SBohttung mitgugeben. Baooit 
fehett mir jeboch ab. Bag Baumaterial haben bie $hier<h«t bei ftd), moljl miffenb, baß bie 
bänglichen Slrbeiten ihnen guuächft feine B«t laffeit gum Einträgen, haben eine breifache pr; 
tion in ihren flehten Silagen gelaben, um nidp 31t hungern unb bag unentbehrliche 2öad)g bereiten 
gu fönneu. Biefeg laffeit fte in Keinen Blättchen gmifchen beit Bauchringen heroortreteu, menu 
fte feiner bcbürfeit. 3>n einfacher, bobheiter ober oielfach oerjdpäitfter fôette, meint ber Bau erft 
meiter oorgefthritten, hängen fte an einattber. SDag gibt ein eigenthümliche» ©efrabbel; bemt 
jebe muß p<h mohl oorfehen, baß fie ben ©runb unb Bobeu, b. h* bie ttiadjbarinnett nicht unter 
ben güßett Oerliert Bie ©efdfäfte beg Hanblangerg unb beg SMfterg, fte ftnb hier in ein unb 
berfelbeit prfon oereinigt, ©ie nehmen ftcb) eiitanber bie SSadphlättchen Oom Bauche meg, bitreh- 
faueit unb oermifcheit fie mit ihrem ©Reichel, unb jebe, bie bag SJtaterial auf biefe Bteife oor; 
gerietet hat, geht an bie Bauftette unb flebt eg an. gunäthff eutfteht eine gerabe, nicht mathe= 
matifch regelmä§ige $ante ober Beifte, an biefe merbeit rechte unb littfg mit beit ©eiten an eiitanber 
ftoßenbe unb mit beit Böbeit fich berülftenbe Betten iit magrerer Bage an eiitanber gereiht, big 
bie feufredft herabpngenben, reefftg unb linfg ftch öffneuben Bafeln entftehen, bie man Sßabeu 
nennt. ©eite biefer ftettt ein atterlieöfteg Sieh fed^gfeittger SJtafthen bar oon einer Siegel; 
mäßigfeit, mie mir fte nur mit ßirfel unb Siueal errieten fönnten. Bie Bitten ftnb befamttlich 
fedpedtg, auf bem Bobeu napfartig oertieft, an ihrem offenen Eitbe, alfo oben, menu man fie 
ftch aufrecht unb nicht magrecht bädfte, gerabe abgefchnitteu, 7 SJlitt. lang unb 5 breit, 001t einer 
gut* gegenüberliegenbeit ©eite, nidp übereef gemeffeu, unb jebe genau fo gro§ mie bie aubere. 
©olcher SSabeit ftubeit ftd) in berfelbeit Südpung mit ber Beit fo Diele, alg ber Staunt beg ©todeg 
erlaubt, menu nur gmippen je gmeien ein Bioiftbentaum bleibt oon ber Breite einer Betteuhöhe. 
Stud) taffen bie Bauleute pettenmeife Soper in beitfelbeit alg Burpgänge. ©ie machten fo gtemlich 
gleichmäßig, unb leine mirb fo groß, mie eg ber Staunt geftattet, ehe nicht bie anbereu angelegt 
unb gleichzeitig mit ermeitert m or ben. Boch greifen mir ber Einrichtung nicht gu meit oor. Stach 
einigen ©tunbeit Phon föitneu mir iit ttuferm ©tode einen breiedigen Söabengipfet oon efma oier 
Bott tng ©eoiert herabhängen feheit. 
Sitter Slnfang ift fchmer. Biefeg Söort beioahrheitet ftch auch an jebem neuen Bieneuftaate. 
©ein Pah ift eilt anberer, alg auf meldjetn bie Bürger beffelben geboren mürben. Baljer ift bie 
Drientiruitg oor bem erpen Slugfluge für jebeit einzelnen ein uitoerläßlid)eg ©tubium. Bie Biene ift, 
mie man meiß, ein ©emohntjeitgtbier oon fo betulicher SIrt, baß fte mehrere SJlale erft genau an ber- 
felben ©teile anfliegt, bie pe al» beit Eingang in ihren Bau feinten gelernt hatte, menu man 
benfelbeit ttttb fomit bag Flugloch auch nur um meitige Bott gut* ©eite ritdte. Um alfo ihren 
Ortgpmt gu fchärfeit, bie Umgebung beg fleiiteit Slaumeg, ber ihr gum Slug; unb Eingänge neben 
fo unb fo oieleit gang gleichen bient, ihrem ©ebädpntffe genau eiitguprägen, fommt jebe pch rechte 
unb linfg umfthauenb bebäptig auf bag ^lugbrett heraugfyagiert, erhebt pch in fttrgen Bogen; 
fchmingungen, läßt pch nieber, erhebt pch Oon neuem, um bie Bogen gu oergrößent unb gu 
Greifen gu erfteitern, $eht erft ift Pe ihrer ©ache gemiß, pe mirb bag gfttgfoä} bei ber Slüdfehr 
nicht oerfehleit, mit einem furgeit Slitlaitfe erhebt fte fid) in gerabetit unb rafepem ginge unb ift in 
bie gerne oerphmunbeit, Biefe faun pe, menu eg fein muß, big auf gmei ©tuitbett SBegeg aug;
	        
Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.