Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Illustrirtes Thierleben: eine allgemeine Kunde des Thierreichs. Sechster Band. Wirbellose Thiere
Person:
Brehm, Alfred Edmund
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit29462/1009/
SlScibia. Êlaoeltitta. SSotrplïu#. 
967 
ftd^ nid^t anbei# oerpält, al# ein ©peil be# ©Birbeïtpterîôrpei#, ber bilker für ba# au#f(pließlicpe 
unb bapet eigentlich d;arafteriftifcE)e (Sigeittpum ber großen Slbtpeilung angefepen tourbe, ber audp 
ber ïftenfcp feiner £eiblidpîeit unb Stbftammung naep angepört. ©ieß ifî bie fogenannte Slüdteit; 
faite. SBenit bi# bapin alte SInïnttpfung#pttnîte festen, um ben ©tammbaum ber SSirbeltpiere 
unb bamit unferen eigenen mit ber nichtigeren SH^ierîroeXt in faftifdpe SSerüprung gu bringen, fo 
ifî ®oto aleO#îp1# ©eutung ein Stiefenfcpritt oortoärt#, eine bon jenen erioünfdpten unb immer 
ficp einjîeïïenben ^Betätigungen, trenn e# fid) um bie (Srpärtung großer neuer toiffenfcpaftlicper 
ipppotpefen, trie bie ©artoinifepe, panbelt. 
(Sine (Siutpeilung ber einfadpen St#cibieu in Sippen ifî feport oor rnepr al# 50 Ofcpven boit 
bem berbienten ©aoignp beioerfftelligt trorben, inbem er ficp tpeiï# an bie leberartige ober 
înorpeïig burdpfepeinenbe Sefcpaffenpeit ber ^ôrperbecïe, tpeil# unb oorgügltcp an bie gefranjîen 
Slnpänge unb düpier pielt, toelcpe bie Kiemen; unb bie Slu#toutf# Öffnung umgeben unb gum 
SSorfcpetn ïommeit, fobalb ba# ©pier feinen ftitten ©etoopnpeiten ungeftört itadppängeit unb feine 
einfadjen iBebürfniffe befriebigen îattn. Sieben tpneit ftepen getoöpntidp auep eine Stugapl rotper 
fünfte, toelcpe etloa# oorfcpneU al# Slugett begeiepnet ioorben ftnb. (S# ift toapr, Serben gepen 
fotoopl in biefe güpler at# in unmittelbare Släpe ber Slugenpitufte, unb e# ift nidpt uumôgtidp, 
baß fie mit ben Sîeroeit gur Unterfdpeibung bon tticptabftufungen bienen, dite Serben aber 
fîrapten bon einem, bei ben burcpfcpeiuenben Sl#cibien fepon mit unbetoaffuetem Singe ioaptitepm; 
baren Steroenînoten au#, ioeteper gtoifepen ben beiben Oeffnungen liegt. 
SSoit ber fpäufigfeit mamper Strteu paben toil* un# oben übergeugt; âpnlidp ifî ba# SSorfontmen 
bieter anberen, unb toer ficp irgenb mit bem (Siufammelit bon ©eetpieren bermittelft be# ©cplepps 
nepe# abgegeben, pat fieper auf beu meifteu (Soîurftoneit, ioemt îeine anbere 23eute, fo boep 
St#cibien mit naep Jpaufe neprnen îôuneit. 
(Sine mit ben einfadpen 3I#cibteit fepr eng gufammenpängenbe ©nippe ift biejenige ber 
gefetligen 3l#cibien, toopin bie in ber Siorbfee unb ben mepr nörblidpen SJieeren tebenbe 
Clavellina lepadiformis. ©ie ©efetligîeit berfeïbeit ift, ioie man fiept, îeine freitoillige. ©er 
SJiautel entfenbet tourgetartige ^ortfape, bon toetepen ficp $no#= 
peu erpeben, bie naep unb naep gu neuen Optbiotbiteu perait; 
îoacpfen, opue ftep bon ipreit Stadpbant unb bem ©tammtpiere 
gu trennen. 
3n ioeit innigerem (Sontact ftepen aber bie Snbibibnen 
berjenigen ©ippen beifammen, toelcpe bie britte Slbtpeilung, bie 
gufammengefepten St# ci bien bitbeu. ©ie (Singeltpiere 
ftnb in biefem fjatle fepr uuanfepnïtdp, päufeit fiep aber um 
regelmäßig ober gu beftimmten ©pftemen georbnet in einer 
gemeinfamen gallertigen ober fnorpeligeit Sltaffe an. ©ie gu 
einem ©pjteme gepörigen ^nbioibueit ftnb um eine gemeim 
fcpaftlicpe 3lu#tourf#öffnung gruppirt. Sille SJieete, unb nament; 
liep auep bie bei* gemäßigten gone ftnb äußerft reiöp au biefen 
©ippen, bip man in allen ©iefenregiotten auf Sßffongeit, 
©teilten, SJlufdpelit u. a. angefiebelt trifft, ©abei geicpneit fie 
ftep burep fepöne Färbungen au#, befonber# biejettigen, toelcpe ftep rafett; unb pautartig au#breiten. 
3u nidpt toenigen Slrteit entpält ba# SSiantelgetoebe unb bie gemeinfame fpülle ungäplige miîrofîopifdpe 
^alîfiehtcpen, ioie beren äpnlicpe fotoopl bei ntanepen Siadtfcpnecfen al# bei mehligeren polppem 
artigen Spieren oorîommen. ©a auep bie ^nbttoibuen biefer ©töcfe permapprobitifeper Statur 
ftnb, fo ift natürlicp bie ©ntiotcïluug oom (Si bi# gur SSoüenbung be# ©toefe# ein fepr 
îomplicirter Vorgang, gunädpft gept au# bem (Si ein bet Saroe bei* einfadpen 3l#cibiett gang 
gleicpe# SBefeit peroor, baffelbe bleibt aber nidpt eiitfacp, ioenigften# bei beit in regelmäßigere 
Clavellina lepadiformis. 
SRat. ©roße.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.