Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Illustrirtes Thierleben: eine allgemeine Kunde des Thierreichs. Fünfter Band. Dritte Abtheilung: Kriechtiere
Person:
Brehm, Alfred Edmund
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit29461/753/
§unb§fifdj. gering. 
719 
Beit fo gatjm unb gutraulid), baß fte fidj beim ©rbliden einer befamtten Sßerfon an bie SOSättbc beS 
©laSgefäßeS brängen unb baS gutter gierig au§ ber jpanb fd)nappen. 2)aS Said)gefd)äft todfüljren 
fie jebocl) in ber ©efangenfdjaft nidjt, nnb ein Sßeibdjen, iteld)eS ein 2>aljr lang in einem Keinen 
©artenbeden fid) erhielt, ging gu ©rttnbe, ineil eS nid)t laidjen fonitte unb mit Ijitfeforngt'oßen ©iern 
ftro^enb erfüllt itar. ©obalb eines aus ber ©efangenfdjaft ßirbt, folgen bie anberen halb nad). ©ie 
iturben früher auS ben ©ümpfen beS ÜReufieblerfeeS häufiger als je^t gu SJlarfte gebraut, febod> 
ftetS nur als gufädige Seute gltifdjen bie oft großen dRaffen non ©d)lammbeißent eingemengt, Iteldfe 
non bort ^ier^er gelangen; benn bie gifdfer entfernen fie forgfältig, ba fie nad) il)rer Meinung giftig 
ftnb unb jene il)re Söaare baburd) im 2Bertl)e gu t'eeinträdbjttgen fürsten, ©ie galten fid) bal)er aud> 
für beleibigt, itemt man ^>unbâfifd^e non iljnen »erlangt." 
* 
$£)ie Sebeutfamfeit ber $ifd)e für ben £auSl)alt beS 2Renfd)en läßt fid; mit bem eingigen äöorte 
gering nerflänblid^ genug auSbrüden. ©l)ne ben ©todfifd) fann man leben; non ben ©d)odett unb 
ben meiften anberen ©eefifdjen I)dben bis je^t, ftreng genommen, nur bie $üfteitbel»oI)ner ©enuß 
unb ©etninn; bie $ifd)e beS füßett 2ßafferS ol)ne jegliche SluSnal)me gehören gu ben feltenem 
©ersten auf bem £ifd)e beS SimtenlänberS: ber gering unb feine Seritanbten aber bringen ben 
©egen ber ©rnte beS SReereS bis in bie entlegenfte glitte. Söenn irgenb ein $ifd) eS »erbieitt,. 
©peife beS Firmen genannt gu tnerben, fo ift eS biefer, lteld)er, aud) bem SDürftigfien nod) fäuflid), 
in gar nielen Raufern bie ©telle beS §leifd)eS nertreten muß. ©8 gibt feinen, lteld)er unS unenK 
bel)rlid)er Inäre, lteld)er größere 33ead)tung unb ï^eilna^me nerbiente als er. 
®ie it)m gu ©|ren benannten geringe (Clupeae) insgemein ftnb befd)ubpte fÇifd^e oI)ue fÇett- 
floffen, bereu StRaul in ber üütitte Dom 3tMfd)entfefer, an ben ©eiten tont ©berfiefer eingefaßt Itirb; 
il)r SRageit §at einen Sltnbfad, ber SDarnt ber meiften Slinbbärnte; eine ©d)ltimutblafe ift 
geitöhnlid) torljanben; bie Beil beS SlugeS bebeden. SefottberS auffadenb macht fid) ©ieS bei einem 
braftliani[d)en SRitgliebe ber ©ruppe bemerflidj; ^ier ftnb bie Slugenliber girfelförmig, itie beim 
©hamäleon, aber todfomnten burdbjftd^tig nnb laffen nur in ber SDlitte, bem ©tern gegenüber, eine 
Keine runblid)e ©effnung frei; bei einigen, beneit bie Siber fehlen, tterbeit bie Singen ton einer 
gallertartigen, burdfftdjtigen ^ortfe^ung ber Jpaut übergogen. ®ie ©djltitnmblafe ftel)t bet 
eingelnen burd) luftfül)renbe Kanäle mit bem Sabtyrinth in Serbinbuttg, ltäl)reub ©ieS bet anberen 
nicht ber $ad ift. 
Siid)t ade geringe Verbergen int üIReere; bie Familie l)at aud) ©lieber, ireldje nur im fii^eit 
Sßaffer gefunbett Iterben, unb anbere, iteld)e torn 2D7eere auS regelmäßig in ben ^lüffen aufltârtô 
ge^en, um Ijier gu laichen, ©iefent terfd)iebenartigen 3lufent§alte entfpred^enb, änbert audb> bie 
SebenSlteife ab; für bie iridftigften SRitglieber ber Familie aber läßt ftdj int Sldgemeiiten fagen, baß 
fte tm Söefentlid^en mit beit fftenfen übereinftintmen unb fogufagen für baS SDteer ©affelbe ftnb, ItaS- 
jene für bie Sinnenfeen. Slußer ber Said)geit galten ße fid) in großen liefen auf; ber $ort- 
fjflangungStrieb beltegt fte, gu ben oberen ©cfyidften emporgufteigen. Side, oljue SluSnaÇme, fd^einett 
4 iRaubfifdfe gu fein, lueld^e ßcß nid)t bloS an fletnem SBafferget^ier, fonbertt aud) an giften 
»ergreifen. ®ie Sernte^rung ift nid)t fe§r bebeutenb, bie Slnga^l ber ©tüde einer unb berfelben 
SCrt jebod) außerorbentlidj groß, bementfpred)enb aud) bie fäl)rtid)e Buna^me beträd)tlid). ©iefer 
Buna^me entfpridß jebod) ebenfo ber Slbgang, unb fd^ott fe|t §at matt ade llrfad)e, barauf gu bettfett, 
itie ber SJtenfd) bem ungeheueren Serbraud) biefer f^ifcf;e gegenüber gur Serntel)rung beitragen fömte;
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.