Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Illustrirtes Thierleben: eine allgemeine Kunde des Thierreichs. Fünfter Band. Dritte Abtheilung: Kriechtiere
Person:
Brehm, Alfred Edmund
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/image/lit29461/717/
SBïaitfeïd^en. 
685 
fleine 2ad;lftfd;e mit feitïid; etftal gufammengebrüdtent SeiBe, fteinem, engen, gatmlofen cher mit 
feïjr feinen, oergänglidfjen Säfjnen Befteï;rtem SCftaute, mittelgroßen, leidet aBfattenben ©djuppett, 
flehtet Çettfloffe nnb einer bic^t not ben SDaudjftoffeu Beginnettben ^o^en Dtücfenfloffe, treidle in 
namhafter SIngaÇl an Sitten uttb ©ingelfiüden bie ©eftäffer bet nörblidjen ^alBfugel Befto^nen, ftd; 
in ©eftalt unb SeBenlfteife außerorbentlid; ähneln nnb noc§ ^eutigentageê, trofj ber forgfamften 
Unterfndjnngen feineltoegl mit genügenber ©id;erljeit fe nad; Slrt ober ©fuetart unterfd;ieben fterben 
fonnten. Unfer Sßaterlanb Beherbergt minbeftenl fed;! Sitten bief er ©ruppe; in ben ©een ©roß; 
Britannien!, ©lanbinaoiett! unb ©übrußlanb! fdjeinen anbere Sitten Borgufommen; ftenigften! 
fterben fte non ben $unbigen nodf) immer all fotd;e angcfe^en. 2)a! oerBorgette SeBen biefer $ifd;e, 
ftcldEte nur gu geftiffen Seiten att! ben tiefen ©riinben, in benen fte ftd; umïjertreiBen, auffteigen, 
um i^rettSaid; aBgufefjen, bie ©djftierigïeit, unerft ad;f eue 3attge gu erlangen, unb bie Sle^nlidjfeit 
ber all ftirflid; Berfdjieben erfannten Sitten erflärt bie oorftdjtige Surüdljaltung, fteld;er fid) gegen; 
ftartig unfere $orfd)er Befleißigen, ftetttt fte non ben Dienten fpredjen. 3d; lege bem Dîad;folgeitben 
©ieBolb’l großartige Unterfud;ungen gu ©runbe unb Befd^ränfe mid; auf bie Slufgätylung ber-Bon 
it;m all artlid; Berfdßeben angefeljenen ©lieber ber ©type. 
S)er 33taufeld)en, auch SSläuling, ©eelett, ©angfifd;, ©tüBen, JSpatBfeld;, ipäg; 
ling, SllBule unb Dipei ttanten (Coregonus Wartmanni) ift geftredter gebaut all alle übrigen 
Dienten, ber $opf Berpältnißmäßig flein unb niebrig, bie büntte ©dpnauge an ber ©pipe fenfred;t 
aBgeffupt, ber äftunb flein, Bil auf bie mit feinett ,!ped;elgäl>nen Befepte Sange ^apnlol, bie 
Diücfettfloffe pöper all lang, bal $teib aul großen, garten, leidet abfallenbett ©d;uppcn gufammett; 
gefegt. DBertopf unb Dlücfen geigen auf pellBtauent ©runbe filbernett ©lang, bie ©eiten bei ßftpfe! 
unb bei SDaucpe! nur ben tepteren; bie ©eitenlinien ftnb fdpftärglicp punftirt, bie Stoffen gelBlkpfteiß 
mit Breitem, fd;ftargen ©aume. 3a ber Dlücfenfloffe ftnbeit ftd) 4 uttb 10 Bil 11, in ber SSrufiftoffe 
1 unb 14 Bil 15, in ber SDaucpfloffe 2 unb 10 Bil 11, in ber Slfterffoffe 4 unb 11 Bil 12, itt ber 
©djftangffoffe 19 ©trauten. Sin Sänge fantt ber SSlaufetcpen Bil 28 Sod, an ©eftidjt Bil 3 ober 
4 ^Pfunb erreichen. Sit Benterfen ift, baß bie ©eftalt eBettfo oerfcpiebentlid; aBänbert all bie^ärButtg. 
$£>er SDlaufetcpen Beftopnt bie meiften größeren fcpfteigerifdpen, Bairifcpett unb öfterreidpifd;en, 
auf ber Dl orbfeite ber Sllpen unb SSoralpett gelegenen ©een, fehlt aBet in einigen berfelBen, fo g. S3, 
im $önigl; ttnb ©cplierfee; el fommen aBer audp in ben fcpftebifd;ett uttb Britifcpen ©eett Dienten 
Bor, Bon benen el nod; fraglich ift, oB fie mit bem SBlaufeldpen all gleichartig attgefepett fterben 
bürfen, b. p. eine ftänbrg geftorbene ©pietart barfielten ober fid;, ftie bie norbifd;ett $unbigett 
amtepmen, artlid; unterfd;eiben. 
Sur geftöpnlid; halten fid; bie 33laufeld;en, ftie bie meiften ihrer S3erftanbtett üBerpaupt, itt ben 
tiefften ©riinben ber ©eett auf, nid;t fetten in liefen Bott punbert klaftern unter ber DBerflädje, 
aulnapmlfteife nur in 3Bafferfd;id;ten gftifd;ett gftangig Bil füttfgig klaftern £iefe. S3ei ©eftittern 
nnb ftarment Dlegett foHen fte Bil auf gftölf unb nod; fteniger klaftern ber OBerf(äd;e ftd; nähern, 
Bei ©intritt tüplerer SBitterung fofort ftieber in bie ïiefe Berfenfen. 3a bie fÇlüffe treten fte nientall 
ein, ftanbertt alfo and; nid;t Bon einem ©ee gttnt anberen. 3)ie Dtaprung Befielt pauptfäd;lid; aul 
fehr fleincn Sßaffertpiereit, fteld;e in ber ïiefe ber S3innenfeen leBctt, unb Bott betten Biete erft bttrd; 
Itnterfudfung bei DDlageninpatte! ben Sorfdpem Befannt geftorbett fittb. Slttßcrbem freffen unfere 
^ifche Bon bent auf bem ©runbe ber ©een Befinblid;en ©d;leinte, fteld;er anl ben nieberften ©eBilben 
ber ^langen; unb Stpierftelt itt bereit erfteit ©ntfticftunglguftänben geBitbet ftirb. Su ben 
größeren gieren, fteld;e man in bem SDcagett ber Dienten gefttttben hat, gehören fleitte $reBfe, 
SSafferfd;ttedfett, Söürmer ttnb ÄerBtpierlaroen. 
SOBäprettb ber Saidpgeit geBal;rett ftd; bie S3lanfeld;ett gang in ähnlicher Steife ftie bie geringe. 
2)er SortpflangungltrieB Befd;äftigt fie berartig, baß fte il;re Bilder geftol;ntc SeBenlfteife BöUig 
umänbern. 2Bie anbere Sad;fe aud;, freffen fie, tant ©ieBotb, Bor unb ftährenb ber Said;geit 
ftod;entang nid;t bal ©eringfte. SDîagen nnb ©ingefteibe fd;rumfjfett bent gu 3clge außerorbentlid;
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.